Auftakt am Donnerstag

Sixdays vor dem Startschuss: Rennbahn ist aufgebaut

+
Die Rennbahn wurde innerhalb von wenigen Tagen aufgebaut. Die Sixdays können starten.

Bremen - Das ist doch, das ist doch... In der Tat: Es ist Marcel Barth. Zum 22-köpfigen Auf- und Abbau-Trupp der Firma von Sebastian von Lütcken (links) für die Bremer Sixdays-Bahn gehört in diesem Jahr auch der 31-jährige Barth (rechts).

Er wurde vor knapp einem Jahr als aktiver Fahrer verabschiedet und ist mittlerweile im Polizeidienst. Doch jetzt hat sich „Balla“ extra Urlaub genommen, um beim Auf- und auch beim Abbau behilflich zu sein. Auf die Frage, ob er denn handwerklich versiert sei, antwortete Barth am Dienstag mit einem Schmunzeln nur knapp: „In keinster Weise. Aber ich wollte einfach mal miterleben, wie eine Bahn, auf der ich viele Jahre lang gefahren bin, in die Halle kommt. Das ist auch eine gute Gelegenheit, um meinen Freund Sebastian mal wiederzusehen.“ 

Und der ist zufrieden mit seinem „Hiwi“: „Er stört zumindest nicht . . .“ Am frühen Montagmorgen gingen die Arbeiten nach dem „Festival der Turnkunst“ schon um 4.00 Uhr los. Insgesamt werden 90 Platten in der Größe von 6 x 2,50 Meter und 15. 000 Schrauben verbaut.

Bereits am Dienstag um 16.00 Uhr war der Aufbau fertig, konnten die Malerarbeiten durchgeführt werden. Von Lütckens Firma war im vergangenen Jahr weltweit tätig und baute, reparierte oder wartete Winter- und Sommerbahnen in Ägypten, Malaysia, Indien und Australien.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

Jump House Bremen Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Jump House Bremen Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Vermisstensuche auf der Weser ohne Erfolg

Vermisstensuche auf der Weser ohne Erfolg

Freimarkt-Neuheiten setzen auf VR, große Höhe und extremes Tempo

Freimarkt-Neuheiten setzen auf VR, große Höhe und extremes Tempo

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Kommentare