28 Jahre alter Bremer

Nach Bombendrohung in der Neustadt: Verdächtiger festgenommen

Bremen - Nach einer Bombendrohung gegen eine Rewe-Filiale in der Neustadt hat die Polizei den mutmaßlichen Anrufer ermittelt. Es ist ein 28 Jahre alter Bremer, der vorläufig festgenommen wurde.

Der Tatverdächtige rief laut Polizei am Mittwoch, 27. Juli, die Supermarkt-Filiale in der Westerstraße an und kündigte eine Bombenexplosion an. Daraufhin räumte die Polizei den Gefahrenbereich und durchsuchte mit Spürhunden die Räume. Gefunden haben die Beamten nichts.

Intensive Ermittlungen brachten die Polizei auf die Spur eines 28 Jahre alten Bremers. Ende vergangener Woche wurden seine Wohnungen durchsucht und Beweismittel beschlagnahmt. Noch am Freitag wurde der Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

Der Verdächtige bediente sich des sogenannten "Spoofings", um die Bombendrohung anonym zu übermitteln. Beim "Spoofing" handelt es sich um eine Möglichkeit des Verschleierns der eigenen Rufnummer. Dem Tatverdächtigen konnten noch weitere Taten zugeordnet werden, die er mittels "Spoofing" durchgeführt haben soll. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Sturmgewehr im Kofferraum

Sturmgewehr im Kofferraum

Frau bei Unfall mit Sattelzug schwer verletzt 

Frau bei Unfall mit Sattelzug schwer verletzt 

Kommentare