50 Kilogramm Kupfer im Gepäck

Kupferdieb versteckt sich in Baumkrone

Bremen - Bundespolizisten haben in der Nacht zu Freitag zwei Kupferkabeldiebe am Bremer Hauptbahnhof auf frischer Tat festgenommen. Wie die Beamten am Freitag berichten, waren die 29 und 19 Jahre alten Männer in ein mit Stacheldraht gesichertes Altmetalllager der Bahn eingestiegen und hatten gerade 50 Kilogramm des begehrten Buntmetalls in Reisetaschen gepackt.

Ein Bahnmitarbeiter hatte zunächst verdächtige Geräusche wahrgenommen und die Bundespolizei informiert. Während der 29-Jährige im Drahtkäfig nicht rechtzeitig entkommen konnte, wurde beim Ausleuchten des Areals sein Partner in einer Baumkrone entdeckt. Er kam freiwillig herunter, heißt es. 

Einer der beiden Männer hat wegen ähnlicher Delikte gerade erst eine 3-monatige Haftstrafe verbüßt. Davor war er unter anderem bereits in Zusammenhang mit einem Diebstahl von Buntmetall in Oldenburg aufgefallen. Bundespolizisten hatten sie letztmalig noch unabhängig voneinander im Januar und Juni festgenommen, als sie in Drogeriemärkten gestohlen hatten.

Die Bundespolizei ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizei etwa 150 Euro. Nach Prüfung und auf Entscheidung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden beide aufgrund fehlender Haftgründe nach intensiven polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das staatsanwaltschaftliche Verfahren wird unabhängig davon gegen sie fortgesetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Lemförder Lichterzauber

Lemförder Lichterzauber

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Kommentare