Nach Abschiebestopp

18-jähriger Gefährder bleibt in Haft

Bremen - Der 18 Jahre alte Russe, den das Innenressort als islamistischen Gefährder einstuft, bleibt in Abschiebehaft. Das Amtsgericht hat auf Antrag Bremens einen entsprechenden Haftbefehl erlassen.

Er gilt zunächst bis zum 4. September, wie ein Sprecher des Innenressorts am Mittwoch bestätigte. Wie berichtet, war der in Bremen aufgewachsene Russe am Montag bereits mit einer Polizei-Eskorte auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt, um von da nach Moskau gebracht zu werden. 

Sowohl Bundesverwaltungsgericht als auch Bundesverfassungsgericht hatten für die Abschiebung grünes Licht gegeben. Die Anwältin des 18-Jährigen hatte sich daraufhin an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg gewandt.

Entscheidung in Straßburg steht aus

Und der hatte die Abschiebung erstmal gestoppt, in der Sache steht die Entscheidung noch aus. Das Bundesjustizministerium soll sich zunächst dazu äußern, wie es heißt. So musste der Wagen mit dem Gefährder wieder umdrehen und nach Bremen zurückfahren. 

Der 18-Jährige wanderte wieder hinter Gitter, jedoch war ein neuer Haftbefehl notwendig, da der bisherige aufgrund der geplanten Abschiebung abgelaufen war. Das Innenressort stuft ihn als islamistischen Gefährder ein. Dem 18-Jährigen wird ein Terroranschlag zugetraut, er soll mit der Terrormiliz IS sympathisieren.

gn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Kommentare