Marialy Pacheco stellt neues Album vor

Im Duo mit Max Mutzke

+
Die doppelte Marialy Pacheco – kein Wunder, heißt ihr neues Album doch auch „Duets“

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Marialy Pacheco ist ja schon einige Male im Sendesaal an der Bürgermeister-Spitta-Allee aufgetreten, schließlich ist sie mit Bremen eng verbunden. Jetzt kommt die Jazz-Pianistin, 1983 in Havanna (Kuba) geboren, mit einem neuen Programm.

Sie stellt im Sendesaal ihr neues Album „Duets“ vor, dass sie mit verschiedenen Partnern eingespielt hat. Termin: Mittwoch, 26. April, 20 Uhr (am Vorabend der „Jazzahead“ also).

Nach allem, was bisher von dem Album – zum Beispiel auf Facebook – zu hören und zu sehen war, dürfte es ein fulminanter Abend werden. Im Sendesaal sind Max Mutzke (Gesang), Joo Kraus (Trompete) und Rhani Krija (Percussion) dabei.

„Die Künstler auf diesem Album sind nicht nur Künstler, die ich schon lange verehre, sondern auch Künstler mit einer sehr starken und umrissenen musikalischen Identität“, schreibt Pacheco über ihre Duettpartner.

Und weiter: „Ich stieg ein in ihre musikalische Welt, wählte ein Stück aus, das mir etwas sagte und arrangierte es für Duo, immer mit der Authentizität des Künstlers im Hinterkopf. Das war ein wunderbarer Prozess und das Ergebnis ist magisch: jeder Song hat seinen eigenen Klang, und jeder Künstler wird präsentiert, wie er ist.“

14 Jahre nach seinem Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) mit „Can’t Wait Until Tonight“ hat sich Max Mutzke längst als Musiker etabliert – in einem Spektrum, das von Soul bis Jazz reicht.

Der Percussionist Rhani Krija wurde 1971 in Essaouira, Marokko, geboren. „Als Teenager lauschte er den traditionellen Musiken Nordafrikas, die das Fundament der Musik bilden, die er heute macht“, heißt es in einer Konzertvorschau des Sendesaals.

Und weiter: „Seine Kenntnisse andalusischer, arabischer und afrikanischer Rhythmen machten ihn schnell zu einem international sehr gefragten Perkussionisten. Gegenwärtig lebt er in Deutschland – und spielt mit Leuten wie Sting, Dominic Miller, Herbie Hancock, Placido Domingo, Xavier Naidoo und vielen anderen.“

Der Trompeter Joo Kraus gründete mit „Kraan“-Bassist Helmuth Hattler das Hip-Hop-Duo „Tab Two“. Die Rhythmusgruppe und die Effekte kamen aus dem Computer – zu Beginn der 90er Jahre recht aufsehenerregend. „Tab Two“ spielten in ganz Europa, in Asien und Amerika und produzierten acht Alben mit hohem Verkaufserfolg.

Eintrittskarten für den „Duets“-Abend mit Marialy Pacheco im Sendesaal kosten 25 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Werder sorgt für Euphorie

„Wir sind noch ein wenig euphorisiert“, sagte Frank Dreeke, Vorstandschef der BLG Logistics, am Mittwochvormittag. Eigentlich sollte es in den Räumen am Präsident-Kennedy-Platz um die BLG-Bilanz für 2016 gehen. Aber Dreeke verweilte noch für einen Augenblick im Weserstadion, wo Werder am Vorabend ja mit 3:0 gegen Schalke 04 gewonnen hatte. Ein weiterer Sieg, der in Bremen – und nicht allein bei der BLG – eben für eine gewisse frühlingshafte Euphorie sorgt. Dreeke übrigens hatte noch eine weitere Anmerkung zur Fußball-Bundesliga auf Lager: „Dass der HSV in Dortmund verloren hat, tut uns leid“, sagte er mit diplomatischer Anmutung. Um dann doch ganz Bremer zu sein: „Aber es hilft uns in der Tabelle.“

Finnischer Künstler in der Vahr

Bleistiftzeichnungen und Pastellbilder, Aquarelle und Ölgemälde – Bilder des finnischen Künstlers Vesa Kupiainen sind noch bis zum 27. April im Bürgerzentrum Neue Vahr zu sehen. Kupiainen, 1944 im finnischen Raahe geboren, wanderte 1972 nach Deutschland aus. Zunächst ging er nach Berlin und drei Jahre später mit seiner Frau, die er 1974 geheiratet hatte, nach Bremen. Seine Frau hat ihm eines Tages Ölfarben, Ölkreide, Pinsel und Leinwände geschenkt.

„Jede freie Minute verbringt der Künstler mit seinem Hund draußen, findet Motive an der Wümme, in Fischerhude oder Oberneuland“, heißt es in einer Vorschau auf seine Ausstellung im Bürgerzentrum an der Berliner Freiheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Meistgelesene Artikel

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Kommentare