Mutter mit 2,4 Promille und zwei Kindern unterwegs

Bremen - Zwei kleine Kinder auf der Rücksitzbank und eine weinende Frau daneben traf die Polizei Bremen am frühen Samstagabend in Walle an. Sie staunten nicht schlecht, als das Ergebnis des Atemalkoholtest sahen: 2,4 Promille.

Es war etwa um 20 Uhr als das Fahrzeug mitten auf der Kreuzung liegen blieb. Die Polizei wollte helfen, die Familie aus der unglücklichen Lage zu befreien. Als die 32-jährige Autofahrerin versuchte ihre Panne zu erklären, begann es nach Alkohol zu riechen. Als sie dann noch torkelnderweise die Straße verlassen wollte und ihre beiden zwei- und fünfjährigen Töchter auf der Rücksitzbank zurückließ, ahnten die Einsatzkräfte was der Grund des Autoversagens sein könnte. Ein Atemalkoholtest untermauerte die Vermutung. Immerhin das Pusten funktionierte; 2,4 Promille.

Während der Frau an der Polizeiwache Blut abgenommen wurde, kümmerte sich die Polizei um die beiden Kinder.

Am Sonntagmorgen verließ die zukünftige Fußgängerin die Wache. Statt eines Führerscheins hat sie nun eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss in der Tasche. Die Kinder sind vorübergehend dem Kindernotdienst übergeben worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare