Offene Türen bei der Hochschule an den Standorten Neustadtswall, Werderstraße und Flughafenallee

Mutproben und Praxisübungen

Nino Domingues Silva und Maren Stenken sägten ihre Buchstabenmodelle aus Styropor.

Bremen - Von Ilka Langkowski· „Das mache ich wieder“, sagte Helena Vaupel. Gerade war die Achtjährige aus über sieben Metern Höhe vor der Hochschule für Technik gut gesichert vom Podest einer Leiter gesprungen. Studenten des Fachs „Angewandte Freizeitwissenschaften“ leiteten die Mutprobe für Jung und Alt.

An drei Standorten präsentierte die Hochschule für Technik am Wochenende beim „Tag der offenen Tür“ ihr Angebot. Bei strahlendem Sonnenschein ließen sich die Wege zwischen Neustadtswall, Werderstraße und Flughafenallee per Bus-Shuttle oder Fahrrad in wenigen Minuten zurücklegen.

Und der Weg lohnte sich, denn an der Hochschule wird praxisnah gelehrt und gelernt. Bachelor-Abschlüsse und duale Studiengänge beinhalten praktisches Engagement in Unternehmen und Projekten. Davon profitierten auch die Besucher, denn sie durften ebenfalls ausprobieren, anfassen und selbst gestalten.

Wem der Leitersprung zu waghalsig erschien, konnte sich beim Zugucken von Julia Brück, Studentin der Freizeitwissenschaften im achten Semester, erklären lassen, dass sich der Studiengang aus Tourismus, Ökologie und Sozialpädagogik zusammensetze – und dass erlebnispädagogische Veranstaltungen dazugehören.

Vier Stockwerke höher waren die Plätze im abgedunkelten Computerraum gefüllt. „4D für alle – Eine Fantasiewelt im Computer“ war keine Veranstaltung zum Zugucken, sondern zum Selbermachen. Kurzerhand zauberten die Gäste Hunde, Schneemänner und andere plastische Körper auf den Bildschirm. „Ich habe das Programm so vereinfacht, dass man mit einer kurzen Einweisung gleich loslegen kann“, erklärt Andrea Oeffner, die Leiterin des CAD-Labors am Neustadtswall.

Aus sieben verschiedenen geometrischen Grundformen entstanden Figuren mit unterschiedlichen Farben und Oberflächen. Die Profis nutzen die Computerprogramme für architektonische Entwürfe und Präsentationen. Ebenfalls Teil des Architekturstudiengangs ist der Modellbau. Laborleiter Detlef Köster zeigte Maren Stenken und Nino Domingues Silva, wie man seine Lieblingsbuchstaben exakt aus Styropor sägt. Stenken will im Wintersemester „Mechanical Production and Engineering” studieren. Dafür geht es an den Standort Flughafen. Der duale Studiengang ist eine Kooperation der Hochschule mit den beiden Unternehmen Airbus und Astrium.

Im Foyer erklangen zur gleichen Zeit die Stimmen des Brahms-Chors und einige hundert Meter weiter empfingen Saskia Meier-Klage, Milena Bloch und Lena Peveling Besucher in der Werderstraße. Der „Tag der offenen Tür“ sei eine benotete Praxisübung für die Studenten des „Tourismusmanagements“, erklärte Meier-Klage. Und passend zum Thema trafen sich an dieser Adresse Kulturen und Sprachen aus entfernten Ländern. „Angewandte Wirtschaftssprachen und internationales Management“ und „Globales Management“ heißen zwei der Studiengänge, die sich präsentierten. In halbstündigen Kursen gab es unter anderem eine Einführung ins Chinesische – oder auch die Möglichkeit, seinen Namen auf Japanisch zu „malen“. Durch die Flure zog der Duft von Kaffee und Kuchen, belegten Brötchen und vielen süßen Leckereien – Kraftfutter für das Gehirn.

WWW.

hs-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Kommentare