Musiker treffen Autobauer

Open-Air-Konzert mit Peter Maffay und Samu Haber am 11. August im Mercedes-Werk

+
Pressetermin für das Open-Air-Kozert am 11. August bei Mercedes in Bremen: Roman Szemetat (KPS, v.l.), Peter Maffay, Johannes Oerding, Nico Röger (Hannover Concerts) und Peter Theurer (Mercedes).

Bremen - Von Jörg Esser. Peter Maffay trifft Johannes Oerding trifft Samu Haber trifft Christina Stürmer – und das alles in Bremen. Und zwar unter freiem Himmel auf dem Gelände des Sebaldsbrücker Mercedes-Werks.

Die Automobilschmiede öffnet am Sonnabend, 11. August, ihre Werkstore und feiert mit dem spannend besetzten Open-Air-Konzert ihr 40-jähriges Bestehen. Erwartet werden rund 35.000 Besucher.

„Das ist ein absolutes Highlight“, sagt der Bremer Werkleiter Peter Theurer. „Und es ist zugleich ein Dankeschön an unsere starke Mannschaft.“ Für die Belegschaft und für alle Bremer und Buten-Bremer wird am Veranstaltungstag auf dem Werksgelände zudem eine Mercedes-Erlebniswelt aufgebaut. Mit vielen Infos zu alten und neuen Baureihen, zur Standortgeschichte und zur E-Mobilität. Und am Sonntag, 12.  August, steht dann für die Autowerker noch ein Familienfest auf dem Programm.

Zurück zum Open-Air-Musikspektakel, das für das Bremer Mercedes-Werk der Konzertveranstalter Hannover Concerts auf die Beine stellt, der sich laut Nico Röger „nur selten über die Stadtgrenzen hinaus bewegt“. Doch auch in Papenburg organisiert der Veranstalter ein Open-Air auf dem Gelände der Meyer-Werft. Und da seien dann die Kontakte mit Mercedes geknüpft worden.

Auch Johannes Oerding dabei

Schließlich holten die Hannoveraner als lokalen Veranstalter KPS ins Boot. Am 11. August gibt Maffay mit Band sein einziges Open-Air-Konzert des Jahres. Mit dabei ist auch der Pop-Songwriter Johannes Oerding („Alles brennt“), der derzeit bei Maffays Unplugged-Tour, die am Donnerstagabend in der Stadthalle Station machte, als Gast an Bord ist. 

Aus Finnland reist Samu Haber mit seiner Band „Sunrise Avenue“ an. Er bringt zudem mit seinem Landsmann Niila („Gratitude“) einen Newcomer aus dem hohen Norden mit. Zum Open-Air-Aufgebot zählen ferner die Österreicherin Christina Stürmer („Ich lebe“) und Tim Kamrad. Der 20-jährige Wuppertaler („Changes“) bringt Anfang März mit „Down & Up“ sein erstes Album auf den Markt.

Tickets ab 21. Februar

Das Open-Air-Konzert beginnt auf der Bühne gegen 15.30 Uhr. Einlass aufs Werkgelände ist ab 14.30 Uhr. Tickets kosten 42  Euro (plus Gebühren). Sie sind ab Mittwoch, 21. Februar, 10 Uhr, zunächst nur online über „www.eventim.de“ erhältlich. Am Montag, 26. Februar, 10  Uhr, startet den Angaben zufolge der allgemeine Vorverkauf. Dann gibt es auch Karten in der Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Infos: Seit 40 Jahren Produktion in Bremen

Seit 40 Jahren laufen in Sebaldsbrück Autos vom Band Das Bremer Mercedes-Benz-Werk zählt mehr als 12.500 Beschäftigte und ist der größte private Arbeitgeber der Region. Das Werk ist gemessen an der Jahresproduktion das weltweit größte Automobilwerk des Stuttgarter Konzerns und außerdem das Kompetenzzentrum (Lead-Werk) für die C-Klasse, die volumenstärkste Mercedes-Baureihe. 

Aktuell werden am Standort zehn Modelle hergestellt: die Limousine, das T-Modell, das Coupé und das Cabriolet der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC, das GLC Coupé sowie die beiden Roadster SLC und SL. Der erste Mercedes lief am 16. Februar 1978 vom Band – ein S 123, ein Kombi der Baureihe 123. 

Seither sind in Sebaldsbrück mehr als acht Millionen Fahrzeuge produziert worden. 2017 liefen rund 420.000 Autos mit Stern vom Band. Ab 2019 soll in Bremen das erste Elektrofahrzeug der neuen Produktmarke EQ gebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugendrotkreuz-Wettbewerbe in Hoya

Jugendrotkreuz-Wettbewerbe in Hoya

Gemeinde-Feuerwehrtag  in Dörverden

Gemeinde-Feuerwehrtag  in Dörverden

Piazzetta 2018: „Stelle di Notte“ an der Freudenburg

Piazzetta 2018: „Stelle di Notte“ an der Freudenburg

Gildefest 2018: Der Kinderschützenball

Gildefest 2018: Der Kinderschützenball

Meistgelesene Artikel

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.