„Musik und Licht am Hollersee“

Fackelschein und Feuerwerk

+
Feuerwerk bei „Musik und Licht am Hollersee“.

Bremen - Musik liegt buchstäblich in der Luft – und soll gemeinsam mit Licht und Feuerwerk wieder für eine ganz besondere Stimmung sorgen. Erraten – von „Musik und Licht am Hollersee“ ist hier die Rede. Picknickkörbchen auspacken, Fackel kaufen, gemeinsam „Der Mond ist aufgegangen“ singen...

Die nunmehr 27. Ausgabe des womöglich romantischsten Bremer Open Airs steht bevor. Der Termin: Sonntag, 13. September, 20 Uhr.

Die Leitung des Jugendsinfonieorchesters Bremen-Mitte der Musikschule Bremen übernimmt – wie schon in den vergangenen drei Jahren – Martin Lentz. Als Gesangssolist ist Christoph Heinrich mit von der Partie.

Auf dem Programm steht unter anderem Musik von Richard Strauss, Peter Tschaikowsky, Wolfgang Amadeus Mozart, Leonard Bernstein sowie natürlich – wie gewohnt – die „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel, die auf keinen Fall fehlen darf bei „Musik und Licht am Hollersee“.

Schon einige Tage vor dem Konzert eröffnet Bürgerpark-Direktor Tim Großmann in der „Meierei“ die traditionelle „Maltreff“-Ausstellung – die mittlerweile auch schon zum 25. Mal gezeigt wird. Und zwar ab Donnerstag, 10. September, 11 Uhr. Und dann bis zum 8. Oktober im seitlichen Eingangsbereich der „Meierei“ (während der Öffnungszeiten des Lokals täglich ab 11 Uhr).

Der Bürgerparkverein unterstützt den „Aquarell-Maltreff“ seit 1991. Die Kurse unter der künstlerischen Leitung von Lieselotte Reinecke sind stets ausgebucht, heißt es. In diesem Jahr präsentiert der „Maltreff“ in der „Meierei“ etwa 40 Bilder.

kuz

www.buergerpark-bremen.de

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare