Rauch kilometerweit sichtbar

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

+

Bremen - In Bremen sind auf dem Gelände einer Deponie mehrere Hundert Kubikmeter Sperrmüll und Holz in Brand geraten.

Bei dem Großbrand im Stadtteil Blockland waren am Samstag mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz, wie ein Sprecher mitteilte. Zur Brandursache gab es noch keine Erkenntnisse.

Menschen seien nicht verletzt worden, hieß es. Die Rauchsäule, die sich durch das Feuer gebildet hat, ist teilweise weit bis über die Grenzen Bremens zu sehen. „Unzählige Anrufe von Anwohnern und Autofahrern sind ab 13.27 Uhr bei uns eingegangen, das kam im Sekundentakt“, so der Feuerwehrsprecher.

Bereits im vergangenen August hatte es nach Angaben der Feuerwehr an der Anlage gebrannt. Damals waren ebenfalls rund 100 Feuerwehrleute und 25 Fahrzeuge im Einsatz. Im September 2016 konnte ein Feuer auf dem Gelände der Recyclinganlage erst nach zwei Tagen gelöscht werden - insgesamt waren dabei rund 400 Feuerwehrleute beteiligt.

Der Blick von der A27 auf den Brand.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.