Autobahn für rund vier Stunden gesperrt

Motorradfahrer stirbt auf A281 bei Bremen

Bremen - Ein 35 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 281 bei Bremen ums Leben gekommen.

Der Mann befuhr die Autobahn in Richtung Anschlussstelle Seehausen. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Schutzplanke, teilt die Polizei am Freitag mit. Dabei sei er so schwer verletzt worden, dass er noch am Unfallort gestorben sei. Den Angaben zufolge fuhr der Mann vermutlich zu schnell. Die A281 war wegen des Unfalls für rund vier Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Beagle liegt verletzt im Park

Beagle liegt verletzt im Park

Höchstgebot für Lloydhof

Höchstgebot für Lloydhof

Team Escape bietet Abenteuer in verschlossenen Räumen

Team Escape bietet Abenteuer in verschlossenen Räumen

Kommentare