Biker fährt Fußgänger in Bremen an: 75-Jähriger stirbt

+
Ein 75 Jahre alter Fußgänger ist in Bremen von einem Motorrad angefahren und tödlich verletzt worden.

Bremen - Ein 75 Jahre alter Fußgänger ist am Freitagabend gegen 21.30 Uhr in Bremen von einem 24-jährigen Motorradfahrer angefahren und tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am Freitagabend an einer Baustelle über die Straße laufen, als ihn die Maschine erfasste. Der Fußgänger wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und starb noch an der Unfallstelle.

Der 24-jährige stürzte nach dem Aufprall mit seinem Krad und verletzte sich dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Der Biker sei wohl viel zu schnell unterwegs gewesen und habe bereits kurz zuvor einen kleineren Verkehrsunfall verursacht. Bei diesem beschädigte er beim Überholen eine Fahrzeug, fuhr aber, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Unmittelbar danach kam es dann zu dem folgenschweren Unfall.

Zur Zeit dauern die Ermittlungen zur Unfallursache noch an, da nicht abschließend geklärt werden konnte, ob der Kradfahrer den Baustellenbereich bei 'Grünlicht' passierte und ob er in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Motorrad ist.

dpa/pol

Mehr zum Thema:

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Nordkorea-Konflikt: USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Nordkorea-Konflikt: USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Kleines Teil, große Wirkung

Kleines Teil, große Wirkung

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Reiter-Unfall: Brücke mutwillig beschädigt

Reiter-Unfall: Brücke mutwillig beschädigt

Kommentare