Am Montag „Tag der Schulen“

Marvulli kommt als Trainer

+
Ex-Profi Franco Marvulli ist mittlerweile als Motivationstrainer unterwegs.

Bremen - Spitzensport ist in vielen Bereichen mit dem Lernen in der Schule vergleichbar. Fleiß, Motivation und die richtige Vorgehensweise führen zum Erfolg. Einer, der sich damit auskennt, ist der ehemalige Bahnrad-Profi Franco Marvulli, der auch in Bremen zwei Mal (2010 und 2013) ganz oben auf dem Treppchen stand. Die Bremer Sixdays-Veranstalter konnten den 37-Jährigen für den „Tag der Schulen“ am Montag als Motivationstrainer gewinnen.

Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Event & Sport Nord GmbH als Veranstalter der Sixdays sagt dazu: „Wir haben im Rahmen unserer Sixdays-Planungen nach einer Möglichkeit gesucht, über den traditionellen Kidsday am Samstag hinaus unser junges, zukünftiges Zielpublikum anzusprechen. Mit dem „Tag der Schulen“ unter dem Motto „Trainieren und Lernen wie ein Spitzensportler“ betreten wir zwar Neuland, sind aber überzeugt, damit den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.“

Marvulli sagt zu diesem Thema: „Ich habe es selbst erfahren, dass Erfolge nur mit effizientem Training und mit viel Ausdauer möglich sind. Dabei sind mir viele Parallelen zum schulischen Lernen aufgefallen. Wer lernt und am Ball bleibt, wird Erfolg haben. Ob ich mich auf ein Rennen oder auf eine Prüfung vorbereite, ist eigentlich egal. Man lernt, mit Nervosität umzugehen. Man braucht Strukturen in der Vorbereitung – und das kann man üben und lernen.“

Beim „Tag der Schulen“ können die Schüler von den Rängen drei Rennen der U23-Nachwuchsfahrer mit Dernys über 50 Runden verfolgen. Eingebettet in das Renngeschehen gibt es auf der Mittelbühne der ÖVB-Arena drei kurze Talkrunden. Dann wird auch ein Profi des SV Werder Bremen anwesend sein.

Einlass für die Schüler am Montag ist um 10 Uhr. Gegen 12.30 Uhr wird die Veranstaltung beendet sein. töb

Jette Joop und Uwe Rohde eröffnen 52. Sixdays

Startschuss für die 52. Sixdays Bremen

 

Mehr zum Thema:

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Kommentare