Mehr als 220 Schiffe kommen zur „Sail“ / 100 Veranstaltungen zu Wasser, an Land und in der Luft

Mondscheinfahrt und Feuerwerk

Blick auf die Bremerhavener „Sail“ vor fünf Jahren mit dem niederländischen Vollschiff „Stad Amsterdam“ bei der großen Windjammerparade.Archivfoto: dpa

Bremen - BREMERHAVEN (lni) · Mehr als 220 Schiffe werden in diesem Jahr zur „Sail“ nach Bremerhaven kommen. Darunter sollen zahlreiche berühmte Großsegler sein, wie das Marine-Schulschiff „Gorch Fock“ und die „Alexander von Humboldt“.

Ob auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den prominenten Gästen zählen wird, ist nach Angaben der Veranstalter noch unklar. Bereits jetzt seien fast alle Plätze in den Häfen ausgebucht, sagte gestern der Leiter des Organisationsbüros, Heino Tietjen. Er erwartet mehr als eine Million Besucher zu dem maritimen Spektakel vom 25. bis 29. August.

Während der fünf Tage sind mehr als 100 verschiedene Veranstaltungen zu Wasser, an Land und in der Luft geplant. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Schlepperballett, ein Umzug der rund 3 000 Besatzungsmitglieder aus 16 Ländern, Mondscheinfahrten und ein Feuerwerk. Auf fünf Bühnen werden Bands auftreten, darunter das norddeutsche Schlager-Duo Klaus & Klaus und mehrere Shanty-Chöre. Aber auch Rock- und Pop-Konzerte soll es geben. „Die Vorbereitungen sind im vollen Gange“, sagte der Chef des Organisationskomitees, Artur Beneken. Zu den Kosten konnte er noch keine Angaben machen. „Das ist noch zu früh.“

Wegen des Umbaus der Kaiserschleuse wird es zum Ende des alle fünf Jahre veranstalteten Windjammer-Treffens diesmal keine Auslaufparade geben. Dafür werden rund 20 Schiffe am ersten Tag in einer Formation einfahren, die die „Gorch Fock“ anführt. Auch der russische Großsegler „Mir“, der Viermaster „Krusenstern“, die schwedische „Götheborg“ und Deutschlands ältestes Polarschiff „Grönland“ werden sich daran beteiligen. Für die „Götheborg“, ein Nachbau eines 1745 gesunkenen Handelsschiffes mit zehn Kanonen, wird es die Deutschland-Premiere sein.

Wie bei den vergangenen Malen können die Besucher der achten „Sail“ seit 1986 wieder auf zahlreichen Schiffen mitsegeln. Die Plätze können sie schon jetzt im Internet buchen.

WWW.

sailbremerhaven2010.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Kommentare