Nordwestradio-Sendung mit dem „Tatort“-Star

Mommsen bittet zur „Sprechstunde“

Der Mann am Mikrofon: Oliver Mommsen lädt ab heute zur „Sprechstunde“. - Foto: Radio Bremen/Ulrike Kunze

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Seit Jahren schon ermittelt er als Hauptkommissar Stedefreund an der Seite von Sabine Postel in den Bremer „Tatort“-Folgen. Das schafft natürlich Bindungen zu und Verbindungen nach bremen. Und so hat Radio Bremen den Schauspieler Oliver Mommsen jetzt für ein weiteres Projekt engagiert – für eine neue Sendung im Nordwestradio nämlich. Da kann man den Frauenschwarm zwar nicht sehen, aber: hören. Und darauf spielt der Titel der neuen Sendung auch an. Sie heißt „Mommsens Sprechstunde“. Die erste Ausgabe ist heute, Sonnabend, in der Zeit von 12.05 bis 13 Uhr zu hören.

„In der Sendung stellt sich Oliver Mommsen zusammen mit Nordwestradio-Moderatorin Anja Goerz den Fragen der Hörer“, heißt es beim Sender, wo man den Schauspieler zudem als „patent, charmant und schlagfertig in allen Lebenslagen“ preist.

„Und wenn er selbst mal nicht weiter weiß, dann fragt der 47-Jährige einfach auch mal seine Mutter um Rat“, so ein Sprecher weiter. Aber jetzt sei Mommsen eben selbst gefordert, Antworten zu geben.

„Wenn der Job an erster Stelle steht, ist das das Ende der Liebe?“ Das ist heute das Thema der Sendung, es geht also gleich in die Vollen. „Mommsen ist bekennender Workaholic, als Schauspieler eigentlich ständig unterwegs – und doch liebt und lebt er seine Familie. Wie geht das? Geht das überhaupt? In ,Mommsens Sprechstunde‘ wird er von sich erzählen und die Hörer können ihm auf den Zahn fühlen, Fragen stellen, um Rat bitten“, heißt es beim Nordwestradion weiter.

Die Hörer (und womöglich ja vor allem: die Hörerinnen) können den Schauspieler auf verschiedenen Wegen erreichen – sie können ihn unter 0421/24 66 24 anrufen, sie können eine E-Mail schreiben an studio@nordwestradio.de (mit dem Betreff „Mommsens Sprechstunde“) – und sie können twittern (mit dem Hashtag „#MommsensSprechstunde“).

Nach der Premiere heute gibt es die „Sprechstunde“ mit Oliver Mommsen dann wieder am 24. September zum Thema „Hilfe – mein Kind pubertiert. Aushalten oder ausflippen?“ und am 5. November mit dem Thema „Macho oder Musterknabe – lassen sich Männer umerziehen?“ Er weiß es. Bestimmt!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Bremer Freimarkt: Eilantrag gegen die „Königsalm“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.