Der Freiluft-Gottesdienst zum Geburtstag der Schlachte lockte eine wetterfeste Gemeinde an

Möwen, Shanty-Klänge, Gebete

Einen Freiluft-Gottesdienst feierte die Martini-Gemeinde gestern zum zehnten Geburtstag der Bummelmeile Schlachte.

Bremen - Von Ilka Langkowski· „Nur die Harten kommen in den Garten“, scherzte ein Pärchen ohne Regenschutz, als die meisten Besucher des Open-Air-Gottesdienstes an der Schlachte ihre Schirme aufspannten oder die Wolldecke kurzerhand zur Regenplane wurde. Der Himmel hatte eine kleine Erfrischung von oben geschickt.

„Dass der Himmel so authentisches Wetter schickt, hatte ich nicht gedacht“, sagte Pastor Olaf Latzel fröhlich und lud die Bläser der Brass-Band aus Groningen ein, mit unter das Bühnendach zu kommen. Der Gemeindepastor nutzte die Gelegenheit des kurzen Schauers, einen Bogen zu seiner Predigt zu schlagen, in der stürmisches Wetter die Jünger Jesus‘ an Bord eines Schiffes verzagen ließ.

Bremen feiert „10 Jahre Schlachte“

 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze
 © Mediengruppe Kreiszeitung/Harald Hinze

Etwa 400 Menschen verfolgten den Sonntagsgottesdienst im außergewöhnlichen Ambiente. Klappstühle und blumengeschmückte Bierzeltgarnituren erstreckten sich zwischen St.-Martini-Kirche und Anleger. In die akustische Kulisse mischten sich Kirchenglocken, Schiffsmotoren, Möwen und Shanty-Klänge.

Obwohl sich dem „maritimen Kirchplatz“ Kaffee- und Bierstände anschlossen und mittelalterlich gekleidete Leute vor Beginn der Predigt mit einem hölzernen Pranger als Requisite für das nachfolgende Tagesprogramm vorbeizogen, war der Gottesdienst keine Schauveranstaltung. Latzels Thema lautete: „Du bist gehalten!“.

Anhand äußert irdischer und einiger biblischer Beispiele predigte er Vertrauen in den Glauben und darin, dass einem jeden „in den Stürmen des Lebens“ von Jesus geholfen werde. In einem flotten sprachlichen Tempo riss Latzel Herausforderungen wie die Suche nach einer Arbeitsstelle, das Hoffen auf baldige Gesundheit oder eine intakte Familie an. Versagen und Angst vor neuen Lebensabschnitten gehöre zum Leben dazu, sagte der Pastor.

Mitinitiator Christof Marzian zeigte sich nach dem Gottesdienst sehr zufrieden. „So etwas wollen wir noch einmal machen“, sagte er, als schon die Spendendosen umgingen: Alle Einnahmen sollen an „Positivo“, ein Projekt für Straßenkinder in Lima, gehen.

Angetan war auch Nora Bülow. „Ich studiere zwar in Berlin, komme sonntags aber oft hierher, wenn ich bei meinen Eltern in Bremen bin“, erzählte die 23-Jährige. Die Atmosphäre bei einem Open-Air-Gottesdienst sei allerdings irgendwie noch lockerer als in der Kirche, stellte sie fest. Eine Gruppe schwedischer Touristen staunte nicht schlecht über die singende Gemeinde. Und als um 11 Uhr die Stühle zusammengeklappt wurden, strömten wieder Scharen von Geburtstagsgästen an die Schlachte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel

2G im Einzelhandel: Bremerhaven findet kreative Lösung für Corona-Regel
Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Kommentare