Bürgerschaftsabgeordneter und Ex-Grüner findet bei der SPD eine neue Heimat

Möhle ist jetzt „Genosse Klaus“

Der Ex-Grüne Klaus Möhle ist seit gestern SPD-Genosse.

Bremen - Von Jörg EsserBREMEN · Er hat lange in einer Bauwagen-Kolonie gelebt, gegen die Bebauung des Weidedamms gekämpft, war in der Friedens- und Anti-Atom-Bewegung aktiv. Für die Grünen saß er viele Jahre in der Bremischen Bürgerschaft. Gestern ist aus Klaus Möhle ein Genosse geworden. Der 57-Jährige trat der SPD bei – der Partei und der Fraktion. „Wenn schon, denn schon“, sagt Möhle.

Von 1996 bis 1999 und von 2003 bis Ende September 2009 saß er für die Grünen in der Bürgerschaft. Dann verließ er die Partei nach internen Querelen. Seither war er als fraktionsloser Abgeordneter Einzelkämpfer im Parlament. Das sei „auf Dauer unbefriedigend“.

Jetzt hat er als „Genosse Klaus“ seinen neuen Platz im Hohen Haus gefunden. Gefühlt etwas weiter links. „Früher war ich ein sozialdemokratisch angehauchter Grüner, jetzt bin ich ein grün angehauchter Sozialdemokrat“, sagt Möhle. Bei den Roten sei er besser aufgehoben. „Es gibt in vielen Bereichen inhaltliche Überschneidungen.“ Die Grünen hingegen sind ihm „zu mittig“ geworden.

Tschöpe freut sich über die Neuerwerbung, die von der Fraktion einstimmig aufgenommen wurde: „Mit Klaus Möhle gewinnt die SPD einen profilierten Landespolitiker, der sich seit vielen Jahren insbesondere in wirtschafts- und hafenpolitischen Fragen einen Namen gemacht hat.“ Damit sitzen 33 Genossen im Parlament.

„Unsere Fraktion ist bunt“, fährt Anzug- und Krawattenträger Tschöpe fort. „Und da passt Möhle gut rein.“ In der roten Riege gebe es Gewerkschafter, Unternehmer, Hausfrauen, Juristen. Möhle füge ein „kritisch-libertäres Element“ hinzu. Ein bisschen Anarchismus also.

Der Bartträger mit der grauen Löwenmähne, gebürtiger Bremer und gelernter Bauklempner sowie Feinmechaniker, seinerseits will jetzt für die SPD ordentliche Politik machen. „Mal sehen, was dabei herauskommt.“ Bei der Bürgerschaftswahl am 22.  Mai 2011 will er auf der Liste der Sozialdemokraten wieder antreten. Und erneut einen Platz im Parlament erobern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln

Corona in Bremen: Inzidenz sinkt – jetzt gelten neue Quarantäne-Regeln
Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus

Brief mit Pulver und Hakenkreuz: Großalarm am Bremer Rathaus
Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich

Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich

Brennpunkt Hauptbahnhof Bremen: Anrainer engagieren sich
Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung

Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung

Tempo 30 in Bremen: Verkehrssenatorin Schäfer fordert rasche Umsetzung

Kommentare