Workshops in den Sommerferien 

Jugendliche können mit einem Anruf im Bremer Universum den perfekten freien Tag gewinnen

Ben (13) hat ein Programm für den sechseckigen Mikrocomputer Calliope mini geschrieben. Gerade hat er ihn geschüttelt, nun gleitet das Bild eines Luftballons durch ein Feld von Leuchtelementen.
+
Ben (13) hat ein Programm für den sechseckigen Mikrocomputer Calliope mini geschrieben. Gerade hat er ihn geschüttelt, nun gleitet das Bild eines Luftballons durch ein Feld von Leuchtelementen.
  • Martin Kowalewski
    vonMartin Kowalewski
    schließen

Bremen – Das Bremer Universum bietet Jugendlichen in den Ferien Workshops zum Programmieren oder zu Wetterphänomenen an. Mit der Aktion #Faktenchecker können sie aber auch den perfekten Ferientag gewinnen.

Ein Luftballon steigt auf. Allerdings nur als Abbild auf einem Feld mit Leuchtelementen am Minicomputer Calliope mini. Programmiert hat dies Bild Ben (13) aus Bremerhaven. Er nimmt an einem Workshop für Programmier-Anfänger im Universum (Wiener Straße 1a) teil. Solche Workshops finden neben anderen Veranstaltungen im Sommerferienprogramm des Wissenschaftscenters statt.

Der sternenförmige Minicomputer Calliope mini ist kleiner als eine Schokoladentafel. Ben hält ihn in der Hand. Man muss ihn etwas schütteln, genauer gesagt, eine Fallbewegung andeuten, damit das von Ben geschriebene Programm losläuft. Der Rechner registriert die Bewegung durch einen Sensor. Ben hat den Ballon grafisch eingegeben. Fünfmal gibt es den Befehl „minus ein Feld“, die Zeichnung rutscht Reihe für Reihe ins Sichtfeld, bis sie ganz zu sehen ist. Dann folgt mehrfach der Befehl „plus eins“. Der gezeichnete Ballon rückt Zeile für Zeile aus dem Sichtfeld heraus. Ben hat schon etwas Programmiererfahrung, etwa mit Fischer-Technik.

Der Calliope mini, für etwa 40 Euro erhältlich, wird mit der Software „Open Roberta Lab“ programmiert. Er kann auch Geräusche und Melodien von sich geben. Auch Anschlüsse für Motoren und Sensoren hat er. „Man kann damit auch eine Alarmanlage für Keksdosen bauen. Wenn es hell wird, gibt er einen lauten Ton von sich“, sagt Scout Melanie Wittig, die den Workshop zusammen mit einer Kollegin leitet.

Bremen: Mit Spaß durch die Ferien – Blitze und Wind

Weitere Anfängerworkshops gibt es am 27. Juli und 3. August, Workshops für Fortgeschrittene am 10., 17. und 24. August, jeweils von 10 bis 14.30 Uhr. Die Kurse für Kids im Alter von zehn bis 16 Jahren werden angeboten von „Nordboard – dem Science-Club im Universum“, einer Kooperation des Universum, des Nordmetall-Verbandes und der Arbeitgeberverbände Nord. Jeweils sieben Personen mit Mund-Nase-Bedeckung können teilnehmen. Die Anmeldung ist auf www.nordbord.de möglich.

Da wegen Corona keine Science-Shows gezeigt werden, ist bis zum 26. August täglich nachmittags mehrfach das 15-minütige Science-Quiz „Blitze, Wind und Wasserblasen“ zu sehen – mit Experimenten zu jahreszeitlichen Themen. Moderatorin Nadja (32) misst die Temperatur von Wasser in einer Schale in einem Versuchsaufbau. Das Ergebnis: 20 Grad. Sie stülpt eine Glaskuppel darüber und lässt die Luft absaugen, bis ein Vakuum entsteht. Das Wasser beginnt zu blubbern und zu kochen. Nadja nimmt die Kuppel hoch, es zischt, die Luft strömt ein. Sie fragt das Publikum: „Ist das Wasser jetzt wärmer oder kälter als eben?“ Die Antwort wird hier nicht verraten. Der Besuch des Quiz ist im Eintrittspreis enthalten.

Bremen: Mit Spaß durch die Ferien – Der perfekte Tag

„#Ferienchecker“ ist eine Aktion zur laufenden Sonderausstellung „Der mobile Mensch“. Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren können einen Ferientag gewinnen, begleitet von einem Team des Universums. Die Bewerbung erfolgt per Sprachanruf über „Whats App“ an die Nummer +49160/4117646. „Die Kinder sollen erklären, wie für sie der perfekte Ferientag aussieht“, sagt Bastian Bullwinkel, Referent für Unternehmenskommunikation. Den bekommen sie dann. Ein Mädchen habe bereits einen Ponyhof besucht. Die Kinder werden während des Ferientags gefilmt. Interessant sei, was Kinder wollen und wie sie sich an dem Ferientag bewegen, so Bullwinkel. Acht bis zehn Videos sollen zusammenkommen.

Die Aktion läuft bis zum 10. August. Die Gewinner erhalten auch ein Schülerferienticket.

Von Martin Kowalewski

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius

Der Bayerische Wald wird 50

Der Bayerische Wald wird 50

Polens fleischlose Küche entdecken

Polens fleischlose Küche entdecken

Warum Gänseblümchen so robust sind

Warum Gänseblümchen so robust sind

Meistgelesene Artikel

Zwei Bremer Messen mit viel Platz

Zwei Bremer Messen mit viel Platz

Fürs Abwracken fehlen Bremen drei Millionen Euro

Fürs Abwracken fehlen Bremen drei Millionen Euro

Der Blick hinter die Fassade

Der Blick hinter die Fassade

Trio bewirft Obdachlosen mit Gullydeckel

Trio bewirft Obdachlosen mit Gullydeckel

Kommentare