„Miss Intercontinental 2015"

Schönheitsköniginnen aus 64 Nationen in Bremen

+
Wer ist die Schönste? 64 Missen buhlen um den Titel „Miss Intercontinental 2015“.

Bremen - Schönheitsköniginnen aus 64 Nationen haben sich am Dienstag in Bremen in Bademode präsentiert. Die Frauen sind Anwärterinnen auf den Titel „Miss Intercontinental 2015“, der am 18. Dezember in Magdeburg vergeben wird.

Die Siegerin des Wettbewerbs darf vorübergehend eine mit 720 Diamanten besetzte Krone tragen und sich über ein Preisgeld von 35.000 US-Dollar freuen. Veranstalter der Wahl ist die World Beauty Organisation, wie der Berater des Wettbewerbs, Detlef Tursies, erklärte. Nach seinen Angaben wählt eine Jury in Magdeburg für jeden der fünf Kontinente zunächst eine Schönheitskönigin. Unter diesen Frauen wird dann die „Miss Intercontinental 2015“ ermittelt.

„Miss Intercontinental 2015“ in Bremen

Aktuelle Titelträgerin ist die 19 Jahre alte Patraporn Wang aus Thailand. Für Deutschland tritt Mailin Marrero (19) aus Magdeburg an. Zu den früheren Gewinnerinnen des Wettbewerbs zählt Verona Pooth. Ähnliche Schönheitswettbewerbe sind die Wahlen zur „Miss World“ und zur „Miss Universe“. dpa

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Kommentare