Auszüge aus der „maßnahmenbezogenen Investitionsplanung“ im Doppelhaushalt

Millionen für Schulen, Kitas und Brücken

+
Die Stephanibrücke ist marode. Für die Instandhaltung der Bremer Großbrücken sind im Doppelhaushalt 2018/19 insgesamt 8,2 Millionen Euro eingeplant.

Bremen - Ganz viel Geld hat der Senat am Dienstag bewegt. Und die „maßnahmenbezogene Investitionsplanung“ enthält auch konkrete Zahlenangaben für konkrete Projekte.

Einige Beispiele:

-   Für Kita-Neubauten sind 20,9 Millionen im Jahr 2018 und 24,3 Millionen im Jahr 2019 vorgesehen.

-   Für Schulbauten plant der Senat für 2018 insgesamt 28,5 Millionen Euro ein, ein Jahr später dann noch einmal 39,1 Millionen Euro – unter anderem für den Neubau der Oberschule Ohlenhof und den Ganztagsausbau der Grundschule Pastorenweg.

- In die Erneuerung des Kreuzfahrtterminals in Bremerhaven werden 11,7 Millionen Euro gesteckt. Das Land Bremen will schließlich am Kreuzfahrtboom partizipieren.

- Auch die Baggerflotte für die Häfen wird erneuert – Investitionsvolumen: 11,7 Millionen Euro.

- Noch einmal Bremerhaven. Für die Erschließung des rund 155 Hektar großen Gewerbe- und Industriegebiets Luneplate stellt die Landesregierung 2018/19 insgesamt 6,6 Millionen Euro bereit.

- Auch diverse Hochschulgebäude sind sanierungsbedürftig. Der Senat reagiert und investiert 21,3 Millionen Euro in den Neubau eines Gebäudes für Naturwissenschaften (NW) sowie die Sanierung zweier NW-Trakte an der Universität. Für die PCB-Sanierung der Uni-Gebäude NW 1 und GW 1 werden 4,4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Hochschule Bremen erhält 6,8 Millionen Euro für Forschungsgebäude. Und den Meereswissenschaftlern werden für den Neubau eines weiteren Gebäudes Planungsmittel von einer Million Euro bereitgestellt.

- Bremen hat nicht viele Großbrücken. Doch die sind teilweise in marodem Zustand. Für Reparaturmaßnahmen gibt es 8,2 Millionen Euro.

- Verkehrsressort und Straßenbahn planen eine „Querspange“ zwischen den Straßenbahnlinien 1, 2 und 3 durch Steuben-, Bennigsen- und Stresemannstraße. Im Doppelhaushalt stehen dafür zunächst 9,3 Millionen Euro parat. Und für die Anschaffung neuer Straßenbahnfahrzeuge aus dem Hause Siemens sind in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 2,3 Millionen Euro eingeplant.

- Die Kliniken erhalten in den beiden Jahren Investitionsmittel von zusammen 71,2 Millionen Euro.

- Der Generalplan Küstenschutz schlägt mit 31,5 Millionen Euro zu Buche.

- Für die Radpremiumroute Bremen-Nord–Innenstadt–Hemelingen und das Fahrradmodellquartier Alte Neustadt werden zusammen 2,4 Millionen Euro bereitgestellt. - je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Meistgelesene Artikel

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.