Auf der A27:

Metallplatte fällt von Müllwagen und beschädigt zwei Autos

+
Die Metallplatte beschädigte zwei Autos.

Bremen - Eine herabfallende Metallplatte hat am Montagmittag zwei Autos auf der Autobahn 27 bei Bremen beschädigt.

Zu dem Unfall kam es laut Polizei in Fahrtrichtung Hannover kurz vor dem Rastplatz Osterwiesen. Nach Zeugenaussagen war die 1,20 Meter mal 2,50 Meter große Metallplatte gegen 11.30 Uhr von einem weißen Müllwagen gefallen. Bei einem dahinter fahrenden 24-Jährigen prallte das Metallteil auf das Dach seines roten VW Golf. Der Fahrer bekam zwar einen gehörigen Schreck, reagierte aber besonnen und lenkte seinen Wagen auf den Seitenstreifen. Vom Dach des Golfes war die Platte zwischenzeitlich hinter das Fahrzeug geflogen und schlug bei einer dahinter fahrenden 50 Jahre alten Frau in den Kühlergrill ihres Mercedes ein. Dort verkeilte sich die Platte. Glücklicherweise wurde bei diesem Verkehrsunfall niemand verletzt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 6500 Euro. Der Fahrer des Müllwagens fuhr unterdessen weiter. Ob er den Verlust der Metallplatte überhaupt bemerkte ist noch unklar. Die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen bittet unter der Telefonnummer 0421/ 362-14850 um Hinweise zum Geschehen.

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

Kommentare