Zwei Männer schwer verletzt

Messerstecherei im Steintorviertel

Bremen - Ein Streit in der Helenenstraße eskalierte in der Nacht zum Sonnabend gegen 3 Uhr. Dabei wurden zwei Männer durch Messerstiche verletzt.

Nach Angaben der Polizei stritten sich im Steintorviertel mehrere Personen auf der Straße. Die Auseinandersetzung eskalierte und zwei Männer wurden durch Messerstiche verletzt. Einsatzkräfte der Bremer Polizei nahmen Verdächtige auf der Flucht fest.

Die beiden Gruppen sollen aus etwa drei bis fünf Personen bestehen. Sie gerieten aus bisher nicht bekannten Gründen in der Helenenstraße aneinander. Nach einem verbalen Streit wurden zwei 21 und 23 Jahre alte Männer mit Messern angegriffen. Anschließend flüchteten die Täter. Die jungen Männer mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden. Streifenwagenbesatzungen konnten zwei 19 und 23-jährige Angreifer in der Friesenstraße und am Gleisdreieck stellen und vorläufig festnehmen.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen und zu weiteren Beteiligten dauern an. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Meistgelesene Artikel

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Bremer Amtsgericht entscheidet: Gefährder auf freiem Fuß

Bremer Amtsgericht entscheidet: Gefährder auf freiem Fuß

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Kommentare