1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Messerangriff: 42-Jähriger in Bremen lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

Zu sehen ist das eingeschaltete Blaulicht eines Streifenwagens.
Nach einem Messerangriff in Bremen konnte die Polizei den mutmaßlichen Angreifer stellen. Sein 42-jähriges Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolboild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei einer Messerstecherei in Bremen ist ein 42-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Angreifer konnte durch die Polizei gestellt werden.

Bremen –  Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Nacht von Freitag auf Samstag, 11. Juni 2022, ist ein 42-Jähriger in Bremen-Blockdiek lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer fest.

42-Jähriger lebensgefährlich verletzt: Nach Messerangriff Not-Operation nötig

Wie die Beamten mitteilen, gerieten aus bislang ungeklärter Ursache ein 42 Jahre alter Mann und ein 59-Jähriger auf der Gelderner Straße in einen Streit. Dieser eskalierte, der Ältere soll mehrfach auf den Jüngeren eingestochen haben. Der 59-Jährige flüchtete. Der 42 Jahre alte Bremer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert.

Polizei fasst mutmaßlichen Angreifer und sucht nach Hinweise zum Tatgeschehen

Die polizeilichen Ermittlungen hätten schnell zu dem mutmaßlichen Angreifer geführt, heißt es weiter. Der 59-Jährige konnte noch in der Nacht in seiner Wohnung festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen durch die Mordkommission dauern an. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Der Kriminaldauerdienst nimmt diese unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Weitere Blaulichtmeldungen: Streit gerät aus dem Ruder – Drei Tote

In Bienenbüttel bei Lüneburg ist am Freitag ein Streit unter Nachbarn aus dem Ruder gelaufen, der drei Todesopfer forderte. Anwohner hörten Schüsse und Schreie, die Polizei ermittelt. Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es derweil am Donnerstagabend im Landkreis Nienburg gekommen. In Hoya kam ein 18-Jähriger mit seinem Motorrad von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der junge Mann starb noch am Unfallort.

Auch interessant

Kommentare