Messe „Fisch & Feines“ will Besucher mit ausgesuchten Produkten verwöhnen / Mango-Chutney aus dem Knast

Festtage für Leckermäuler

+
Regionale und biologische Produkte stehen im Mittelpunkt der „Fisch & Feines“, wie hier bei der „Foodmanufaktur“ im Vorfeld der Messe mit Christian Holz und Katja Napierski.

Bremen - Leckermäuler aufgepasst: Die Messe „Fisch & Feines“ will die Besucher vom 6. bis 8. November (Freitag bis Sonntag) mit ausgesuchten Produkten verwöhnen. Im Vordergrund stehen insbesondere biologische und regionale Waren.

„Wir setzen jedes Jahr neue Akzente“, sagt Projektleiter Jürgen Fricke. So veranstalten bekannte Köche aus Bremen und der Umgebung erstmals an allen Messetagen ein Showkochen. Das Motto lautet: „Traditionelles neu interpretiert“. Die Biostadt Bremen sitzt mit im Boot. Sie will auf der Messe dafür werben, mehr Bioprodukte in der Region zu erzeugen, zu handeln und zu verzehren. Sie kennzeichnet daher auf der Messe die entsprechenden Betriebe mit einem Hinweisschild. Insgesamt sind in den Hallen 1, 2 und 3 regionale Erzeuger, Delikatesswarenhändler, Winzer und handwerklich arbeitende Brauer besonderer Biere anzutreffen. Ein Drittel der Aussteller ist neu auf der Messe, heißt es. Und Fricke verspricht: „Es sind fast nur Produkte zu bekommen, die es so in Supermärkten nicht gibt.“ Alle Waren genügten strikten Qualitätskriterien.

Zu den neuen Ausstellern gehört zum Beispiel einer der wenigen Trüffelbauern in Deutschland. Vor fünf Jahren legte Gunter Kahlo seine erste Plantage mit Bäumen an, an deren Wurzeln die kostspieligen Delikatesspilze wachsen. Seit einigen Monaten erntet er die ersten Sommertrüffel und stellt daraus beispielsweise Trüffelkäse her.

Außerdem gibt es Fisch, Biobrot, Marmelade aus Rosenblüten, Käse, Wurst aus Wildfleisch und vieles andere mehr. Zu den Anbietern zählt auch die Justizvollzugsanstalt Oslebshausen. Hier entstehen eine Tomaten-Salsa und ein Mango-Chutney, die Fernsehkoch Steffen Henssler im Zuge der Serie „Henssler hinter Gittern“ 2014 entwickelt hat.

Außerdem im Angebot: Kaffee in vielen Röstvarianten, Wein vom Winzer und Craft Beer. Zur Einstimmung auf die Messe fand eine „Foodmanufaktur“ statt, bei der die Teilnehmer Menüs zauberten, Brot backten oder Pralinen herstellten.

Die „Fisch & Feines“ auf der Bürgerweide ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Ticket kostet neun Euro und gilt auch für die „Reiselust“ und „Caravan“.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare