Arbeitsmarkt

Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße

In der Produktion vom Mercedes-Benz in Bremen hängen die neuen Fahrzeuge in einem Transportband.
+
Das Mercedes-Werk in Bremen hat mit Lieferengpässen zu kämpfen und muss in Kurzarbeit gehen. (Archivbild)

Mercedes hat mit Lieferengpässen zu kämpfen und meldet im Bremer Mercedes-Werk Kurzarbeit an. Hart trifft dies hunderte Leiharbeiter: Sie sollen gehen.

Bremen – Im Mercedes-Werk Bremen-Sebaldsbrück sollen hunderte Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter gehen. Darüber hinaus wird ein großer Teil der Stammbelegschaft ab Montag, 27. September 2021, in Kurzarbeit gehen. Das berichtet „buten un binnen“ unter Berufung auf Belegschaftskreise. Der Konzern selber hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäußert.

Stadt in Deutschland:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:566.573 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Dem Bericht zufolge sollen ab Oktober bis mindestens Ende dieses Jahres etliche Sonderschichten wegfallen. Besonders betroffen ist die Produktion, wo eben auch mehrere hundert Leiharbeiter beschäftigt sind. Die sollen nach Informationen von „buten und binnen“ ab Oktober keine Beschäftigung mehr haben. Bereits Ende August hatte im Mercedes-Werk in Bremen die Produktion stillgestanden.

Kurzarbeit bei Mercedes in Bremen: Weltweite Lieferprobleme mit Halbleitern – alle Autobauer betroffen

Daimler kämpft seit einiger Zeit mit Problemen in der Produktion. So führte schon im Juli ein Mangel an Halbleitern bei Mercedes* dazu, dass der Gesamtkonzern seine Absatzprognose für 2021 senken musste.  Das Unternehmen gehe davon aus, dass der weltweite Lieferengpass bei Halbleitern den Absatz „auch im dritten Quartal beeinflussen wird“, teilte das Unternehmen schon Mitte Juli mit. Betroffen sind davon alle Autobauer weltweit. Inzwischen spitzt sich der Mangel an Halbleitern bei Daimler und anderen Autobauern immer weiter zu*.

Nachdem im Juli die Absatzprognosen für den Gesamtkonzern bekannt wurden, liegen Radio Bremen inzwischen Interna aus dem Werk in Sebaldsbrück vor. Aus den Unterlagen gehen erstmals konkrete Zahlen hervor, die das wahre Ausmaß der Krise zeigen. So musste der Autobauer für das Bremer Werk seine Produktion um fast 50 Prozent drosseln. Statt wie vor der Pandemie 400.000, laufen in diesem Jahr in Bremen voraussichtlich nur 230.000 neue Autos vom Band.

So richtig wahrhaben will man die Halbleiter-Krise in den oberen Chefetagen bei Daimler nicht. Bisher war man offiziell davon ausgegangen, dass die Versorgung mit Halbleitern in den Werken nur „schwierig“ sei, gibt aber nun zu: „Wir gehen trotz der großen Flexibilität unserer Werke weltweit aktuell nicht davon aus, die temporären Absenkungen im Laufe des Jahres wieder aufholen zu können“, zitiert „buten un binnen“ einen Mercedes-Sprecher.

Im Mercedes-Werk in Bremen-Sebaldsbrück arbeiten rund 12.500 Menschen. Das Unternehmen ist der größte Arbeitgeber in der Stadt Bremen. Nicht nur das Bremer Werk von Daimler ist betroffen. Auch in anderen Werken setzt Mercedes derzeit hunderte Leiharbeiter auf die Straße*, wie bw24.de* berichtet. * kreiszeitung.de, merkur.de und bw24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen eröffnet: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln

Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln

Freimarkt in Bremen 2021 – das sind die Corona-Regeln
Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen
Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Kommentare