Weniger meldepflichtige Infektionskrankheiten in Bremen

Bremen - Entgegen dem bundesweiten Trend ist im Bundesland Bremen in der Saison 2014/2015 die Zahl der meldepflichtigen Infektionskrankheiten zurückgegangen.

Insgesamt seien 1927 Fälle und damit 4 Prozent weniger als in der Vorsaison gemeldet worden, teilte die Techniker Krankenkasse unter Berufung auf Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Dienstag mit. In der im September 2014 beginnenden Saison seien die Zahlen in Deutschland um 29 Prozent auf 357 900 Fälle gestiegen.

Einen genauen Grund für die positive Entwicklung im kleinsten Bundesland konnte die Kasse nicht nennen. Möglich seien besser Hygienemaßnahmen. Zu den Erkrankungen zählen Magen-Darm-Infektionen oder auch Tuberkulose und Windpocken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

Kommentare