„Sehr stark an Qualität gewonnen“: Bremens Denkmalpfleger kooperiert mit dem Internetlexikon Wikipedia

„Mehrwert“ durch Verknüpfungsfunktionen

Bremen - Von Thomas Kuzaj„Wikipedia hat sehr stark an Qualität gewonnen.“ Vor ein paar Jahren noch war das Internetlexikon Wikipedia unter Wissenschaftlern verpönt. Heute gibt es gemeinsame Auftritte – gestern zum Beispiel im Landesamt für Denkmalpflege.

Professor Georg Skalecki, der Landesdenkmalpfleger, präsentierte gemeinsam mit Wikipedia-Autoren Online-Datenbanken, die Bremens (und Bremerhavens) Denkmale zum Thema haben. Anlass war der europaweite Wikipedia-Fotowettbewerb „Wiki Loves Monuments“, zu dem Bremer Teilnehmer – einwohnerbezogen betrachtet – bundesweit die meisten Aufnahmen von Kulturdenkmalen hochluden, 684 Stück nämlich. Die Jury wählte zwei dieser Bilder unter die besten 100 – ein Foto der Getreideverkehrsanlage (Platz 14) und eine offensichtlich etwas retuschierte Aufnahme des Hauptbahnhofs (Platz 25).

Was seriöse Information im Internet angeht, zählt das Bremer Landesamt zu den Vorreitern – vor Jahren schon richtete es eine Denkmaldatenbank ein (wir berichteten), deren Ursprünge im Jahr 2004 liegen. „Mit diesem Projekt sind wir deutschlandweit führend“, sagt Skalecki. In der Datenbank stellt sein Amt sämtliche 1 600 Kulturdenkmale des Landes Bremen in Wort und Bild vor – mit Angaben zu Architekten, mit Informationen zu Entstehungsgeschichte und Adresse. Apropos Adresse – hier sieht Landeskonservator Skalecki nun einen, wie er sagt, „Mehrwert“ durch die neue und andauernde Zusammenarbeit mit Wikipedia. Auch in dem Internetlexikon sind die denkmalgeschützten Objekte aus Bremen und Bremerhaven nun auf Listen zu finden, deren Verknüpfungsfunktionen es erlauben, Informationen – etwa zu den Architekten – noch zu vertiefen, indem auf die entsprechenden Links zu weiterführenden Wikipedia-Artikeln geklickt wird. Adressen und Standorte wiederum lassen sich hier noch viel genauer recherchieren, etwa durch die Verknüpfung mit Google Maps.

„Wikipedia bietet eine geographische Verortung, die wir nicht haben“, sagt Uwe Schwartz, im Landesamt für die Denkmaldatenbank zuständig. Auf die wiederum wird in den Wikipedia-Artikeln stets verwiesen.

http://www.denkmalpflege.bremen.de/sixcms/detail.php? gsid=bremen02.c.738.de

Das könnte Sie auch interessieren

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Feuer in Lesum: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Feuer in Lesum: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Kommentare