„Mobiler Anziehungspunkt“ im „Zuhause für Kinder“ in Huchting eröffnet

Mehr als eine Kleiderkammer

Modenschau zur Eröffnung des „Mobilen Anziehungspunktes“.

Bremen - BREMEN (il) · Bei der Eröffnung des „Mobilen Anziehungspunktes“ legte Pastor Uwe Mletzko, Vorstandssprecher der Inneren Mission in Bremen, gestern Nachmittag den Fokus auf zwei Extreme der Stadt. „Bremen ist auf dem Weg in die Cham-pionsleague, aber jedes dritte Kind hier ist auf dem absteigenden Ast“, sagte er.

Um Brücken für die weniger Glückreichen zu schlagen, eröffneten der Werder Bremen, die Innere Mission und das „Zuhause für Kinder“ in der Evangelischen Matthäus-Gemeinde in Huchting den ersten „Mobilen Anziehungspunkt“.

Bislang konnten sich Bedürftige nur im „Haus der Diakonie“ in der Blumenthalstraße umsonst mit Kleidung versorgen. „Aber wer keine fünf Euro für ein T-Shirt hat, der hat auch keine vier Euro, um mit Bus und Bahn in die Blumenthalstraße zu kommen“, erklärte Mletzko. Dabei sei gerade bei Kindern die Kleidung oft ein Grund für Ausgrenzung. Allein wegen der Kleidung gerieten viele Kinder ins Abseits.

Jeden Montag von 15.30 Uhr bis 17 Uhr wird der „Anziehungspunkt“ im Kinder- und Jugendzentrum „Ein Zuhause für Kinder“ eine große Auswahl an Sport- und Freizeitkleidung, auch für Erwachsene, präsentieren. Ein Team von sechs ehrenamtlichen Helfern kümmert sich um die Vorbereitung des mobilen Angebots, insgesamt 45 Freiwillige helfen in der Zentrale, dem Haus der Diakonie. Petra Wulf-Lengner von der Inneren Mission sieht eine große Entwicklung bei der Kleidervergabe: „Der Anziehungspunkt ist mehr als eine Kleiderkammer. Hier treffen sich Menschen, sie finden Beratung und werden mit Wertschätzung empfangen.“ Scham gebe es bei Menschen an der Armutsgrenze meist schon genug, sagte Wulff-Schwarz.

Neben der von den Kindern gespannt erwarteten Modenschau mit Clown Vicky standen Ex-Werder-Profi Dieter Eilts und Nationalspieler Clemens Fritz besonders hoch im Kurs. Während sich Denise ebenso wie Bahri, Florian und viele andere Kinder über ihr Werder-Trikot freute, spornte Eilts die Kids an der Torwand an, und Fritz verteilte Autogramme.

Im Rahmen des Projekts „100 Schulen – 100 Vereine“ unterstützt Werder den „Anziehungspunkt“ und die Innere Mission. Unter anderem steuert der Verein trendige Sportbekleidung bei.

WWW.

inneremission-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt
FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute
BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben
Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche

Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche

Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche

Kommentare