„Ein erfahrener und praxisorientierter Wirtschaftslenker“

Medaille für Hattig

Prof. Dr. Jochen Zimmermann (links) und Prof. Dr. Wilfried Müller (rechts) ehrten den früheren Bremer Wirtschaftssenator Josef Hattig gestern Nachmittag mit der Universitätsmedaille.

Bremen - BREMEN (gn) · Ein engagierter Unterstützer der Universität Bremen ist gestern Nachmittag in einer Feierstunde geehrt worden: Der frühere Wirtschaftssenator Josef Hattig (CDU) bekam für seine Verdienste um die Bremer Alma Mater die Universitätsmedaille.

Vor zahlreichen Gästen überreichten Uni-Rektor Prof. Wilfried Müller und Prof. Jochen Zimmermann, Dekan im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Josef Hattig die Auszeichnung.

Die dynamische Entwicklung der Uni Bremen in den vergangenen zwei Jahrzehnten ist untrennbar mit dem Namen Hattig verbunden, hieß es gestern. Herausgestellt wurden der starke persönliche Einsatz in Politik und Wirtschaft und seine „unermüdliche Unterstützung“ vieler Projekte. Nicht zuletzt wurde auf Hattigs Betreiben hin im Wintersemester 2002/2003 der erste Lehrstuhl im deutschsprachigen Raum durch Stiftergelder eingerichtet, der sich ausschließlich dem Markenmanagement widmet.

Der Inhaber des Lehrstuhls für innovatives Markenmanagement (LiM), Prof. Christoph Burmann, zählt heute nach Angaben der Uni zu den renommiertesten Wissenschaftlern auf diesem Gebiet. „Als Vorstandsvorsitzender der Brauerei Beck & Co. und Wirtschaftssenator hat Josef Hattig durch seine umfassende Kompetenz und Erfahrung und nicht zuletzt seine Durchsetzungsfähigkeit im schwierigen Politikgeschäft einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung des Landes Bremen und seiner Universität geleistet“, betonte Jochen Zimmermann.

Auch heute, so der Dekan, bringe Hattig immer wieder wissenschaftliche und praxisrelevante Forschungsfragen in die Uni ein und unterstütze mit zahlreichen Gastvorträgen in umfassender Weise die Lehre. „Den Studierenden stellt sich ein offener, erfahrener und praxisorientierter Wirtschaftslenker und Politiker dar, der sie an seiner umfassenden Kompetenz teilhaben lässt“, sagte Zimmermann.

Josef Hattig selbst war stolz und gerührt, seine Leistungen derart gewürigt zu sehen. Er sprach mahnende Worte über den Zusammenhang von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Zudem lobte er vor den Gästen die Forschungsleistung der Uni.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben
Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche

Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche

Bremer Polizei entdeckt Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche
Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten
Brand in Seniorenheim: Eine Person stirbt bei Feuer in Findorff

Brand in Seniorenheim: Eine Person stirbt bei Feuer in Findorff

Brand in Seniorenheim: Eine Person stirbt bei Feuer in Findorff

Kommentare