30 Minuten zu wenig Zeit für Schüler

Mathe-Abi: Bremer Lehrer verrechnet sich bei der Bearbeitungszeit

Ein Bremer Mathe-Lehrer hat die Abiturklausuren eine halbe Stunde zu früh eingesammelt – nun muss die Prüfung nachgeholt werden. Der Mann hatte die Bearbeitungszeit falsch berechnet und dem Leistungskurs 30 Minuten zu wenig Zeit gegeben.

Bremen – „Das darf nicht passieren, aber es kann eben passieren“, sagte am Mittwoch die Sprecherin des Bildungsressorts, Annette Kemp. Für den Mathe-Leistungskurs am Ökumenischen Gymnasium werde es eine neue Klausur geben, sagte die Sprecherin.

Schüler rechnen nach

Laut einem Bericht von Radio Bremen stand bei der Klausur am 3. Mai eine falsche Abgabezeit für den knapp vierstündigen zweiten Teil der Prüfung an der Tafel, was zunächst jedoch niemandem auffiel – weder den Schülern noch dem Mathe-Lehrer. Erst auf dem Weg nach Hause hätten einige der 25 Schüler nachgerechnet und seien sofort zur Schule zurückgekehrt, um den Lehrer auf das Missgeschick aufmerksam zu machen.

Eine ähnliche Panne hat es dem Bildungsressort zufolge in Bremen schon einmal gegeben. „Es können immer mal wieder Fehler passieren. Das kommt sehr sehr sehr selten vor, aber darauf sind wir vorbereitet“, sagte die Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Vissel-Freitag

Vissel-Freitag

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen

Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen

Meistgelesene Artikel

„Stubu“ macht die Schotten dicht: Letzte Party am 1. Juni

„Stubu“ macht die Schotten dicht: Letzte Party am 1. Juni

CDU im Umfragehoch - Parteichefin auf dem Bremer Marktplatz

CDU im Umfragehoch - Parteichefin auf dem Bremer Marktplatz

Archäologen machen spannende Funde bei Grabungen am Abbentor

Archäologen machen spannende Funde bei Grabungen am Abbentor

Spielwiese für 11.000 Tüftler und Technikfans

Spielwiese für 11.000 Tüftler und Technikfans

Kommentare