„Ich bin auch Polizist, lass sofort die Frau los!“

Ungewöhnlicher Einsatz im Hauptbahnhof: Diebische Maskenverweigerin und Fake-Polizist

Im Bremer Hauptbahnhof kam es nach einem Ladendiebstahl einer Maskenverweigerin zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Ein Fake-Polizist wollte dabei die Täterin schützen und drohte sogar, eine Waffe zu ziehen. 

Bremen - „Ich bin auch Polizist, lass sofort die Frau los!“ So hat sich ein unbekannter Passant eingemischt, als ein Bundespolizist eine aggressive Ladendiebin am Mittwochabend im Bremer Hauptbahnhof festnehmen musste.

StadtBremen
Bevölkerung547.976
Fläche326,7 km²
BürgermeiserAndreas Bovenschulte

Die 37-jährige Frau aus München war in einer Drogerie im Hauptbahnhof Bremen ohne Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs. Die Kassiererin und ein weiterer Mitarbeiter wiesen sie darauf hin und weigerten sich, die Waren abzurechnen. Völlig außer sich griff die 37-Jährige die Hygieneartikel und stürmte aus der Drogerie. Dabei lief sie einem Zivilfahnder der Bundespolizei direkt in die Arme, der sie aufhalten wollte. Das Diebesgut warf die Frau über das Geländer in die Vorhalle und begann sofort, auf den Beamten einzuschlagen. Ein ähnlicher Vorfall mit einem Maskenverweigerer ereignete sich bereits am Montag im Bremer Hauptbahnhof.

Polizeieinsatz im Hauptbahnhof Bremen: Ladendiebin leistet heftigen Widerstand

„Der 52-jährige Bundespolizist ist ein erfahrener Beamter und hat viele Straftäter auch gegen heftigen Widerstand festgenommen. Diese Frau festzunehmen und so einfach Handschellen anzulegen, war trotzdem nicht möglich“, schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung.

Es gelang der 37-Jährigen sogar, dem Bundespolizisten die Maske vom Gesicht zu reißen – dabei verletzte sie ihn durch Kratzwunden am Kinn und an Armen und setzte den 52-Jährigen einem Infektionsrisiko aus. Gleichzeitig schrie die Frau herum, dass sie angeblich nicht atmen könne, obwohl dafür kein Grund bestand.

Einsatz im Hauptbahnhof Bremen: Fake-Polizist droht Waffe zu ziehen

„Dass die Frau augenscheinlich unter psychischen Störungen litt, ahnte der Bundespolizist“, heißt es in der Pressemitteilung. Von Beginn an versuchte er sie zu beruhigen und ihr - sowie den Passanten - den Grund des Festhaltens zu erklären. Gleichzeitig wurde der Beamte von Schaulustigen gedrängt, die Frau loszulassen. Der junge „Polizist“ tat sich besonders hervor, rief „Ich bin auch Polizist, lass sofort die Frau los!“ und kündigte an, gleich „seine Waffe“ zu ziehen, wenn man die Frau nicht loslassen würde.

Dabei zog er sich demonstrativ Handschuhe an, wurde aber vom helfenden Ladendetektiv zur Seite gedrängt. Als eine uniformierte Streife dazu kam und die 37-Jährige zur Wache brachte, wurden die Beamten ebenfalls von unbekannten Personen angeschrien. Zudem spuckte die Ladendiebin einem 51-jährigen Bundespolizisten auch noch ins Gesicht.

Maskenpflicht am Hauptbahnhof. Die Polizei Bremen hat es immer wieder mit Verweigerinnen und Verweigerern der Corona-Maßnahme zu tun.

Bremen: Polizei leitet mehrere Verfahren gegen 37-jährige Frau ein

Erst auf der Wache kam die Frau halbwegs zur Ruhe und wurde nach einem ärztlichen Gespräch mit dem Krisendient entlassen. Ermittlungen wegen Diebstahls, Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz dauern an.

In diesem Zusammenhang appelliert die Bundespolizeiinspektion Bremen an Bahnreisende, sich bei Einsatzmaßnahmen zuerst einen Überblick zu verschaffen, Abstand zu halten und auf das bestmögliche Handeln der Polizei zu vertrauen. Im Umfeld von Großstadtbahnhöfen müssen häufiger Personen in Gewahrsam genommen werden, die aufgrund von Alkohol, Drogen oder psychischen Störungen nicht rational handeln und gleichzeitig eine hohe Gewaltbereitschaft zeigen.

Es steht jedem besorgten Bürger frei, sich im Anschluss zu melden, Fragen an die Bundespolizei schriftlich zu senden oder sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Der eingangs genannte „falsche Polizist“ lief davon, als er nochmals von den Beamten auf die Behinderung des Einsatzes angesprochen wurde.

Rubriklistenbild: © dpa/Sina Schuldt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Kremlgegner Nawalny in Moskau festgenommen

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremen mit einem Toten: Anrufer meldet Brandgeruch schon früher

Feuer in Bremen mit einem Toten: Anrufer meldet Brandgeruch schon früher

Feuer in Bremen mit einem Toten: Anrufer meldet Brandgeruch schon früher
Wirte planen sichere Zukunft

Wirte planen sichere Zukunft

Wirte planen sichere Zukunft
Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel

Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel

Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel
Zu viele Trauergäste

Zu viele Trauergäste

Zu viele Trauergäste

Kommentare