Erste Exkursion Ende Dezember

Marum will mit neuem Tauchroboter Korallensysteme untersuchen

+
er Tauchroboter "Marum-Squid" wird am 24.07.2015 auf dem Gelände des Zentrums für Marine Umweltwissenschaften (Marum) in Bremen zu Testzwecken in ein Wasserbecken gelassen. Der Roboter kostet gut 1,2 Millionen Euro und soll zukünftig Hydrothermalquellen in der Tiefsee untersuchen.

Bremen - Mit einem neuen Tauchroboter will das Bremer Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (Marum) künftig Kaltwasser-Korallensysteme untersuchen. Ein erster Test der Hydraulik verlief am Freitag erfolgreich, wie der Meeresgeologe Nicolas Nowald berichtete.

Dafür wurde das knapp 1200 Kilogramm schwere Tauchfahrzeug namens „Marum-Squid“ in ein fünf Meter tiefes Becken gebracht. In den kommenden Monaten sollen weitere Arbeiten folgen. „Wir haben ein Rumpfsystem gekauft und müssen es nun so umbauen, dass man es auch für Forschungszwecke einsetzen kann.“ Bei künftigen Exkursionen soll der ferngesteuerte Roboter bis zu 2000 Meter tief tauchen und Foto- sowie Videoaufnahmen machen. Mit dem Greifarm wollen Wissenschaftler Proben am Meeresboden einsammeln.

Nowald zufolge wird die erste Exkursion Ende Dezember starten. Vor der Küste Namibias und Angolas sollen die Kaltwasser-Korallensysteme untersucht werden. „Wir wollen herausfinden, in welchem Zustand diese Ökosysteme sind“, erklärte er. „Marum-Squid“ ist etwa zwei Meter lang, mehr als einen Meter hoch und rund einen Meter breit. Es kann bis zu 3,5 Knoten schnell fahren, also rund sechs Stundenkilometer. Die Investitionskosten von etwa 1,2 Millionen Euro haben der Bund und das Land Bremen je zur Hälfte übernommen. Das Marum besitzt bereits ein Unterwasserfahrzeug, das bis zu 4000 Meter tief tauchen kann, aber deutlich größer ist. „Marum-Squid“ soll auch auf kleineren Forschungsschiffen einsetzbar sein. dpa

Mehr zum Thema:

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Kommentare