Alkoholisiert und desorientiert

Zwei abgetrennte Finger: Verletzter Mann im Güterbahnhof gefunden

Bremen: Zwei abgetrennte Finger und Beinverletzungen - Bahnmitarbeiter haben am frühen Montagmorgen einen 30-jährigen Bremer neben einem Rangiergleis im Güterbahnhof gefunden.

Die Ursache seiner Verletzungen ist noch unbekannt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt.

Der junge Mann war alkoholisiert und desorientiert, als er am frühen Montagmorgen gegen 4.20 Uhr gefunden wurde. Er äußerte sich aber nicht, wie er auf die Gleise am Mählandsweg in der Nähe des Hauptbahnhofes geraten ist. Angeblich sei der Mann am Eisenbahnausbesserungswerk Bremen-Sebaldsbrück unterwegs gewesen, was jedoch rund zehn Kilometer entfernt ist.

Die Verletzungen könnten von einem durchfahrenden Zug verursacht worden sein. Ebenso sei nicht auszuschließen, dass er auf einen haltenden Zug gestiegen ist und am Rangierbahnhof herunterfiel, teilt die Bundespolizei mit.

Ein Diensthund der Bundespolizei wurde eingesetzt, um die abgetrennten Finger zu finden - bislang erfolglos. Aufgrund der Nachtzeit und des nicht einsehbaren Geländes seien keine Zeugenhinweise zu erwarten, vermuten die Beamten. Das Ergebnis des Alkoholtests steht noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Duo überfällt Kiosk in der Neustadt 

Duo überfällt Kiosk in der Neustadt 

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kommentare