Prozess in Bremen

23-Jähriger wegen Mordes und Mordversuches vor Gericht

+
Ab Dienstag steht ein Mann wegen Mordes vor Gericht in Bremen.

Bremen - Vor dem Bremer Landgericht muss sich von Dienstag (9.15 Uhr) an ein 23 Jahre alter Mann wegen Mordes, Mordversuches, schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Ihm werden insgesamt vier Taten im Februar dieses Jahres zur Last gelegt. Am 20. Februar soll er in Bremerhaven bei einem Einbruch von einem Mann überrascht worden sein. Laut Anklage schlug er vermutlich mit einer Axt auf den Kopf seines Opfers ein, das im Krankenhaus ins künstliche Koma versetzt wurde, infolge der schweren Verletzungen aber zwei Monate später starb.

Am darauffolgenden Tag soll er dann bei einem Einbruch einen 77-Jährigen mit einem Messer verletzt haben. Bei zwei weiteren Taten soll er mindestens neun Mal mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben beziehungsweise mit vollen Sektflaschen mehrmals auf einen Mann eingeschlagen haben. Im letzten Fall lautet der Tatvorwurf Mordversuch.

dpa

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

"Lili" wechselt nach Holland

"Lili" wechselt nach Holland

Der Schmelztod weißer Wanderer

Der Schmelztod weißer Wanderer

Lkw-Fahrer nach Auffahrunfall eingeklemmt

Lkw-Fahrer nach Auffahrunfall eingeklemmt

Kommentare