An Glück teilhaben lassen 

Mann verschenkt 100-Euro-Scheine vor Einkaufsmarkt

Bremerhaven - Scheineweise Geld hat ein Mann vor einem Einkaufsmarkt in Bremerhaven verschenkt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wartete bereits am Mittwoch der seriös aussehende 36 Jahre alter Spender vor dem Ausgang und verteilte 100-Euro-Scheine an die Kunden, welche wiederum die Polizei verständigten. Den Ordnungshütern erklärte er, er sei gerade in den Genuss einer größeren Geldmenge gekommen und sei darüber "grenzenlos glücklich". Er wolle möglichst viele Leute an seinem Glück teilhaben lassen - das sei sein Recht und auch nicht strafbar. In seiner Hand befanden sich rund 10.000 Euro. 

Weil der 36-Jährige keine Schuhe trug, überprüften die Beamten den Mann dennoch und fanden heraus, dass er wegen Stimmungsschwankungen kürzlich in einem Krankenhaus war. Die Beamten vermittelten den Mann zum Gesundheitsamt. Wie viel Geld er verschenkt hatte, war nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Kommentare