Fahndung läuft

Mann überfällt Bankfiliale in Bremen-Hemelingen

+
Polizei fahndet mit Fotos nach Raubüberfall auf Bankfiliale.

Bremen - Ein etwa 35 Jahre alter Mann hat am Donnerstag in den Mittagsstunden eine Sparkassenfiliale an der Hemelinger Heerstraße überfallen. Anschließend konnte er mit seiner Beute flüchten.

+++Aktualisierung, 8. August +++ Die Polizei fahndet jetzt auch mit Plakaten weiter nach dem Täter.

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Mann die Räumlichkeiten der Sparkassenfiliale und bedrohte eine Kundin und eine Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe. Er erzwang die Herausgabe von Geld und konnte in Richtung Sandhofstraße flüchten, heißt es weiter. Die Fahndungsmaßnahmen dauern noch an.

Der Räuber ist zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß, trug eine blaue Jacke mit Kapuze, hellblaue Jeans und dazu schwarze Schuhe mit braunen Streifen.

Hinweise auf den Täter werden von der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.