1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Bremen: Tonnenschwerer Container fällt auf Mann – tot

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Blaulicht
Bei einem Betriebsunfall in einem Bremer Hafen ist am Montag ein Mann getötet worden. © David Inderlied/dpa

Tödlicher Betriebsunfall in Bremen: Ein tonnenschwerer Container ist am Montagmorgen auf einen Lkw-Fahrer gefallen. Der Mann verstarb noch vor Ort.

Bremen – Bei einem Betriebsunfall in Bremen ist am Montagmorgen, 11. April 2022, ein Mann getötet worden. Wie die Polizei berichtet, stand der 49-Jährige im Güterverkehrszentrum im Neustädter Hafen an seinem Lkw vor einer Reihe von Übersee-Containern. Auf der anderen Seite arbeitete ein Mann an einem sogenannten Reach Stacker, ein Gerät zum Anheben von Containern.

Bremen: Tonnenschwerer Container fällt auf Mann – 49-Jähriger verstirbt noch vor Ort

Aus noch ungeklärter Ursache kam so die ganze Reihe ins Wanken und einer der Container stürzte herab und begrub den 49-Jährigen unter sich, teilte die Polizei mit. Der Mann verstarb nach Angaben der Polizei noch vor Ort. Zahlreiche Augenzeugen haben den Vorfall mit ansehen müssen, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr. Sie wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

Tonnenschwerer Container begräbt Mann: Immer wieder Unfälle im Hafengebiet

Immer wieder kommt es im Hafengebiet in Bremen zu Unfällen. So sind im Januar dieses Jahres im Hüttenhafen in Bremen Gift-Fässer ausgelaufen. Bei einem anderen Vorfall stürzte ein Mann elf Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare