Zwei Feuerwehrleute leicht verletzt

Mann stirbt bei Brand in Einfamilienhaus in Bremen-Arsten

+

Bremen - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Arsten ist am Freitagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. 

Laut Feuerwehr hatten Anrufer gemeldet, dass starker Rauch aus den Fenstern eines Hauses an der „Arster Heerstraße“ austritt. Als die Brandschützer gegen 9.40 Uhr eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern im Obergeschoss. Dort fanden die Einsatzkräfte einen älteren, gehbehinderten Mann und brachten ihn aus dem Gebäude. Der Rettungsdienst konnte jedoch nur noch seinen Tod feststellen.

Aus noch unbekannter Ursache hatten Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen. Mehrere Trupps löschten den Brand unter Atemschutz. Der Einsatzleiter meldete um 10.47 Uhr „Feuer aus". Bei dem Einsatz erlitt ein Brandschützer eine leichte Rauchgasvergiftung, ein weiterer hatte Schwierigkeiten mit dem Kreislauf. 

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Insgesamt waren 47 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen an diesem Einsatz beteiligt. Die Schadenshöhe beträgt rund 75.000 Euro. - pp

Das könnte Sie auch interessieren

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Von Auto erfasst: 16-Jährige schwer verletzt

Von Auto erfasst: 16-Jährige schwer verletzt

Messerangriff in Gröpelingen: 49-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Messerangriff in Gröpelingen: 49-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Polizei nimmt die Spurensuche im Tietjensee auf

Polizei nimmt die Spurensuche im Tietjensee auf

Kommentare