Andere Passagiere halten den Mann fest

Gesuchter Dieb bestiehlt schlafende Reisende im Zug

Bremen/Hamburg - Der 18-jährige hatte einer schlafenden Frau im Zug aus Bremen die Handtasche entwendet. Beim Versuch auch den Trolley der Frau zu stehlen, erwachte die 34-Jährige und stellte den mutmaßlichen Dieb zur Rede.

Dieser händigte ihr daraufhin ihr Mobiltelefon und ihre Geldbörse wieder aus, wie die Polizei mitteilt. Andere Reisende bemerkten den Vorfall und hielten den Tatverdächtigen bis zur Übergabe an die Bundespolizei im Bahnhof Harburg fest. Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

Seit Dezember 2015 wurde der polizeibekannte Mann mit einem Sicherungshaftbefehl gesucht. Der 18-jährige wurde bereits 2015 wegen räuberischen Diebstahls verurteilt und hatte gegen Bewährungsauflagen verstoßen.

Bundespolizisten veranlassten, dass der Mann in eine Haftanstalt überführt wird. Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang vor dem „Ideenreichtum der Taschendiebe“. Handys und Geldbörsen sollten nur in verschlossenen Innentaschen mit sich getragen werden, teilt die Polizei mit. Besonders bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen sollte noch stärker auf die Wertsachen geachtet werden.


Lesen Sie auch:

Messerstecherei im Steintorviertel

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Kommentare