In psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen

Mann schlägt während der Fahrt die Scheibe eines Metronom ein

Bremen - Ein 63 Jahre alter Schwarzfahrer hat in einem Metronom von Bremen Richtung Hamburg eine Scheibe eingeschlagen.

Der Mann sei verwirrt gewesen und habe zuvor bereits andere Fahrgäste beleidigt, berichtete die Polizei am Mittwoch. Als der Mann die Scheibe einschlug, hatten diverse Fahrgäste den Waggon bereits verlassen. Nachdem der Mann einen Nothammer nahm und das Fenster einschlug, musste der gesamte Wagen für die Weiterfahrt geräumt werden.

In Bremen-Oberneuland hielt der Zug. Dem Mann wurden von der Bundespolizei Handfesseln angelegt. Er wurde im Anschluss in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Der Zug verspätete sich um 24 Minuten.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Neuheiten in Deutschlands Freizeitparks

Neuheiten in Deutschlands Freizeitparks

Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"

Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"

Miss-Germany-Bootcamp auf Fuerteventura

Miss-Germany-Bootcamp auf Fuerteventura

Meistgelesene Artikel

Bombe erfolgreich entschärft - Sperrmaßnahmen aufgehoben

Bombe erfolgreich entschärft - Sperrmaßnahmen aufgehoben

Brennpunkt Viertel: Mehr Raubüberfälle und Körperverletzungen

Brennpunkt Viertel: Mehr Raubüberfälle und Körperverletzungen

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Sparkasse Bremen reagiert auf Digitalisierung: Filialen ohne Bargeld

Sparkasse Bremen reagiert auf Digitalisierung: Filialen ohne Bargeld

Kommentare