Polizei bittet um Hinweise

Zug kollidiert mit Einkaufswagen - Mann flüchtet

+
Der Unbekannte ließ die Einkaufswagen zurück und flüchtete.

Bremen - Eine Nordwestbahn ist am Donnerstagabend auf der Fahrt von Oldenburg nach Bremen mit einem Einkaufswagen kollidiert. Ein unbekannter Mann hatte zuvor fünf entwendete Wagen über die zweigleisige Bahnstrecke in Bremen geschoben. 

Wie die Polizei mitteilt, nutzte der Mann aus unbekannten Gründen einen gesperrten Eisenbahnerweg am Bremer Hauptbahnhof, um zum ehemaligen Güterbahnhofsgebäude zu gelangen. Ein Einkaufswagen blieb in den Gleisen stecken. In dem Moment näherte sich die Nordwestbahn aus Oldenburg und riss, trotz eingeleiteter Schnellbremsung, den Einkaufswagen noch 30 Meter mit. Fahrgäste wurden nicht verletzt. An der Bahn entstanden Kratzer am Schienenräumer.

Der Einkaufswagen im Wert von rund 350 Euro wurde durch die Kollision zerstört.

Durch den Vorfall verspäteten sich drei Züge. Der Verursacher ließ die Einkaufswagen zurück und flüchtete unerkannt.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der Mann könnte Zeugen aufgefallen sein, als er mit fünf Einkaufswagen am Bremer Hauptbahnhof unterwegs war. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0421/162995 zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund

Streit zwischen Großfamilien in Huchting: Acht Personen verletzt

Streit zwischen Großfamilien in Huchting: Acht Personen verletzt

Unfall im Schwimmbad in Vegesack: Achtjähriger muss reanimiert werden

Unfall im Schwimmbad in Vegesack: Achtjähriger muss reanimiert werden

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Kommentare