Mann hantiert mit Waffe im Jobcenter

Bremen - Ein 52-jähriger Mann hat am Montagmorgen in einem Jobcenter in der Neustadt mit einer Schreckschusswaffe hantiert. Gegenüber einem 26-jährigen Besucher des Jobcenters gab er an, dass er mithilfe der Waffe seiner Geldforderung Nachdruck verleihen wolle.

Gegen 10 Uhr meldete der 26-Jährige seiner Sachbearbeiterin, dass im Warteraum ein Mann mit einer Waffe hantiert und dieser angab, mit seiner "Fake-Waffe" Geld zu fordern, das er beim letzten Mal nicht bekommen habe. Die Mitarbeiterin rief die Polizei, der leicht alkoholisierte 52-Jährige wurde noch im Gebäude festgenommen. Die Waffe wurde beschlagnahmt. Gegen den Verdächtigen wurden Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare