Mann hantiert mit Waffe im Jobcenter

Bremen - Ein 52-jähriger Mann hat am Montagmorgen in einem Jobcenter in der Neustadt mit einer Schreckschusswaffe hantiert. Gegenüber einem 26-jährigen Besucher des Jobcenters gab er an, dass er mithilfe der Waffe seiner Geldforderung Nachdruck verleihen wolle.

Gegen 10 Uhr meldete der 26-Jährige seiner Sachbearbeiterin, dass im Warteraum ein Mann mit einer Waffe hantiert und dieser angab, mit seiner "Fake-Waffe" Geld zu fordern, das er beim letzten Mal nicht bekommen habe. Die Mitarbeiterin rief die Polizei, der leicht alkoholisierte 52-Jährige wurde noch im Gebäude festgenommen. Die Waffe wurde beschlagnahmt. Gegen den Verdächtigen wurden Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Mann schlägt Fahrgast mit Bierflasche ins Gesicht 

Kommentare