Attacke im Zug nach Bremen

Fahrgast beißt und schlägt Metronom-Mitarbeiter

Bremen - Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Bremen hat ein 61-jähriger Fahrgast einen 58-jährigen Sicherheitsmitarbeiter der Metronom-Eisenbahngesellschaft geschlagen und gebissen.

Zuvor wurde er wegen des Alkoholverbots im Zug ermahnt, einen vollen Becher Bier zu entsorgen, wie die Polizei am Montag mitteilt. Der Fall ereignete sich in der Nacht von Samstag zu Sonntag im ME 81939 auf der Fahrt von Hamburg nach Bremen. 

Schläge ins Gesicht

Als der Sicherheitsmitarbeiter selbst nach dem Bierbecher griff, soll ihn der 61-jährige Bremer unvermittelt ins Gesicht geschlagen haben. Im Verlauf der Auseinandersetzung biss er ihn in den Unterarm, woraufhin der Sicherheitsmitarbeiter zurückschlug, seinen Schlagstock einsetzte und dessen Schienbein traf.

Bei Ankunft in Bremen nahmen Bundespolizisten den 61-Jährigen fest. Er verweigerte die Aussage und den Atemalkoholtest. Ermittlungen wegen Körperverletzung dauern an. Der Mann wurde anschließend von der Wache entlassen.

Lesen Sie auch:

Betrunkener Mann bedroht Passanten mit einer Streitaxt

Mehr zum Thema:

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Kommentare