Makaber und norddeutsch

Bremer Autoren präsentieren Krimi-Sammelband

+
Der neue Bremer Krimi-Sammelband.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Makabres für die dunkle Jahreszeit. . . findet sich beispielsweise in einem neuen Sammelband der Bremer Edition Temmen: „Der Tod feiert mit“ (256 Seiten, Preis: 9,90 Euro) vereint Beiträge, wie sie so wohl nur am Bremer Krimistammtisch erdacht werden. 23 Krimiautoren aus Bremen und Niedersachsen jedenfalls haben sich schaurige, schräge und spannende Geschichten ausgedacht, die mit reichlich schwarzem Humor um norddeutsche Feste und Traditionen kreisen.

Mirjam Phillips, Marita Alberts und Jürgen Alberts sind die Herausgeber des Buchs, das am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr in der Krimibibliothek der Zentralbibliothek (Am Wall 201) offiziell vorgestellt wird – die Herausgeber fungieren als Moderatoren. Der Eintritt ist frei. Und bei so einer Buchvorstellung, da wird auch etwas vorgelesen. Das wiederum tun Alexa Stein (Bremen), Helga Bürster (Dötlingen) und Manfred Schmidt (Esens).

Alexa Stein schreibt seit 1997 Kurzgeschichten, später kamen Romane hinzu. 2003 trat sie den „Mörderischen Schwestern“ bei und entdeckte dort ihre Leidenschaft für Krimis. Von 2011 bis 2015 organisierte sie das Bremer Krimifestival „Prime Time – Crime Time“. Helga Bürster ist in der Nähe von Oldenburg geboren und aufgewachsen und „lebt heute wieder mitten im Kohl- und Pinkelland“, wie es in Anspielung auf norddeutsche Sitten und Bräuche heißt. Sie schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Manfred Schmidt studierte in Köln und Oldenburg und ist seit 1986 als Förderschullehrer in Emden beschäftigt. Neben etlichen Kurzkrimis in Zeitschriften veröffentlicht er auch Ostfrieslandkrimis.

Generalkonsulin auf Antrittsbesuch

Und wieder Besuch im Rathaus – Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) begrüßt am Mittwoch, 29. November, die Generalkonsulin der Türkei, Banu Malaman, zu ihrem Antrittsbesuch beim Senat. Beide werden im Gobelinzimmer des Rathauses miteinander sprechen. Die Generalkonsulin ist für die Bundesländer Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zuständig und hat ihren Amtssitz in Hannover. Weitere Gespräche führt die Generalkonsulin im Haus der Bürgerschaft und im Haus Schütting bei der Handelskammer.

Bossa Nova zur Weihnachtszeit

60er-Jahre-Feeling, Strandatmosphäre, Sonne, Bossa Nova – auch was für die dunkle Jahreszeit. Und genau das, was das Bremer Duo „Miss Groovanova“ – Evelyn Gramel (Gesang) und Ralf Benesch (Gitarre, Gesang) – am Donnerstag, 7. Dezember, im Bremer Swissôtel am Hillmannplatz spielen will. Das Konzert der Reihe „Swissôtel Unplugged“ beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, sagte ein Sprecher. Strand-Outfit muss nicht sein – wäre wohl auch etwas zu kalt im vorweihnachtlichen Bremen. . .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Kommentare