Bremen-Vegesack

Männergelage an Karfreitag endet mit blutiger Messerstecherei

Bremen - Ein Streit unter Sturzbetrunkenen in Bremen hat am Karfreitag zu einer blutigen Messerstecherei geführt. Nach Angaben der Polizei hätten sich drei Männer in einer Wohnung im Stadtteil Vegesack getroffen und gemeinsam Alkohol getrunken.

Im Laufe der Zeit sei die Stimmung gekippt und zwei der Männer, 50 und 53 Jahre alt, hätten angefangen, auf ihren 49-jährigen Bekannten einzuschlagen. Dieser habe daraufhin ein Messer gezückt und den 53-Jährigen leicht sowie den 50-Jährigen schwer verletzt. Der ältere Mann sei schließlich aus der Wohnung geflüchtet und habe die Polizei alarmiert. Diese konnte den 49-Jährigen in seiner Wohnung festnehmen. Die Ermittlungen zum Tatablauf und zu den Hintergründen dauern an.

dpa

Rubriklistenbild: ©  dpa

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare