Spielzeugwaffe löst SEK-Einsatz aus

Bremen - Mit dem Schrecken sind jetzt in Obervieland zwei junge Männer davongekommen. Sie lösten wegen zweier Softairwaffen einen SEK-Einsatz aus. Laut Polizei hatten Zeugen beobachtet, wie ein 19-Jähriger, ein 20-Jähriger und ihre Freunde mit Waffen herumhantierten.

Die alarmierte Polizei machte die jungen Leute im Bereich Kattenturmer Heerstraße aus. Die Beamten sahen, dass zwei Männer tatsächlich jeweils eine schwarze Pistole bei sich hatten. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte an und überwältigte den 19- und den 20-Jährigen. „Völlig überrascht“ ließen die jungen Männer die Waffen fallen, wie ein Polizeisprecher heute sagte.

„Ich konnte nicht abschätzen, was unser Verhalten für Folgen hat“, sagte den Angaben zufolge der 20-Jährige nach seiner Festnahme. Es stellte sich heraus, dass es sich nicht um scharfe Waffen, sondern um Softairpistolen handelte. Dennoch gab's Strafanzeigen, denn das Mitführen von „Anscheinswaffen“ ist verboten. Gerade das echte Aussehen von Spielzeugwaffen mache sie attraktiv, aber auch gefährlich zugleich, so die Polizei. Für Zeugen und Polizei sei es meist zunächst nicht erkennbar, dass es sich um keine echten Waffen handele. Die Folgen seien dann aufwendige Polizeieinsätze, wie in diesem Fall mit Spezialeinsatzkräften. gn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke in Bremen

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke in Bremen

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Kommentare