Botschafter der Elfenbeinküste im Rathaus

Logistik, Luftfahrt und Kontakte

Houadja Leon Adom Kacou, Botschafter der Elfenbeinküste, trägt sich in Bremens Goldenes Buch ein. Wirtschafts- und Häfensenator Martin Günthner schaut ihm dabei zu. - Foto: Rathaus

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Besuch im Rathaus: Wirtschafts- und Häfensenator Martin Günthner (SPD) hat den Botschafter der Elfenbeinküste, Houadja Leon Adom Kacou, zum Antrittsbesuch im Land Bremen begrüßt. Gesprächsthema waren, wie bei solchen Treffen nicht unüblich, unter anderem die wirtschaftlichen Beziehungen.

Günthner warb für Bremen als Hafen- und Logistikstandort. „Auch von den Rahmenbedingungen und Daten im Bereich der Luftfahrt, vor allem aber bei der Raumfahrt zeigte sich der Diplomat der ivorischen Republik beeindruckt – und ein wenig überrascht“, hieß es anschließend im Rathaus. Dass Bremen mit dem Mercedes-Werk ein bedeutender Automobilbaustandort in Deutschland ist, war ebenfalls ein neuer Aspekt für den Botschafter.

Als sogenannte Zukunftsthemen stellte Günthner dann noch die Windenergiebranche und die ebenfalls in Land Bremen vorzufindenden Institute und Unternehmen auf dem Feld der Materialwissenschaften vor. Besonderes Interesse fanden zudem die Unternehmen, die erste Erfolge bei der Produktion mit computergesteuertem 3D-Druck vorweisen können, hieß es.

Botschafter Kacou unterstrich die Pläne der Republik Elfenbeinküste, zukünftig nicht mehr nur Lieferant für Rohstoffe zu sein. Vielmehr wolle man mit der heimischen Wirtschaft echte Wertschöpfung schaffen, eine eigene Industrie aufbauen. Dafür würden nun Partner gesucht – auch in den westeuropäischen Ländern.

Partnerschaft, Kontakte, Diplomatie – auch morgen, Donnerstag, wieder ein Thema im Rathaus. Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) empfängt dann den Generalkonsul der Republik Korea in Hamburg, See-Jeong Chang, zm Antrittsbesuch. Konsul Tong-Q Lee begleitet den Generalkonsul.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Gasumstellung: „High“ statt „Low“

Gasumstellung: „High“ statt „Low“

Stephanibrücke unter Beobachtung

Stephanibrücke unter Beobachtung

Aktionstag gegen Hasspostings: Wohnung in Bremen durchsucht

Aktionstag gegen Hasspostings: Wohnung in Bremen durchsucht

„Open Campus“: Informationen über Karrieremöglichkeiten

„Open Campus“: Informationen über Karrieremöglichkeiten

Kommentare