20-Jähriger leicht verletzt

Lkw-Unfall auf der A1 bei Arsten: Bergung bis etwa 19 Uhr

+
Drei Lkw sind auf der A1 kollidiert.

Bremen - Bei einem Auffahrunfall mit drei Lkw auf der A1 zwischen Bremen-Hemelingen und Arsten ist am Mittwochmittag ein 20-jähriger Mann leicht verletzt worden.

Update 17 Uhr: Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis 19 Uhr andauern. Die Staubildung wirkt sich auf das gesamte Stadtgebiet und das Bremer Umland aus.

U pdate 14 Uhr: Der linke Fahrstreifen der A1 Richtung Osnabrück zwischen Hemelingen und Arsten ist gesperrt.

Nach Informationen der Polizei sind gegen 11.40 Uhr am Stauende in Fahrtrichtung Osnabrück drei Lkw aufeinander aufgefahren. Ein 20-jähriger Lkw-Fahrer wollte an einem Stauende einem vorausfahrenden Sattelschlepper ausweichen und stieß dabei mit diesem und einem weiteren Lkw zusammen. Dabei wurde der junge Mann leicht verletzt.

Der Verkehr wird aktuell über den Parallelfahrstreifen geführt, alle drei Fahrstreifen sind gesperrt, meldet die Verkehrsmanagementzentrale Bremen.

Weitere Informationen folgen.

kab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Papst beklagt bei Kreuzweg Gleichgültigkeit und Egoismus

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Klassenverbleib für Tennis-Damen nah: 2:0 in Lettland

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Besucheransturm auf den Heide Park: Colossos fährt wieder

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Patient tritt Rettungsassistent krankenhausreif - Epilepsieanfall?

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Trauriger Bremer Spitzenwert: DB-Regionalzüge kommen oft zu spät

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Kommentare