Polizeibericht

Lkw-Fahrer wird bei Crash in Bremen lebensgefährlich verletzt

Rettungskräfte der Bremer Feuerwehr bei einem Lkw-Unfall auf der Stapelfeldstraße.
+
Die Feuerwehr musste den Fahrer des Lkw aus der Fahrerkabine befreien.

Bei einem Crash auf der Stapelfeldstraße in Bremen wird ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Er war auf einem vor ihm fahrenden Lastwagen aufgefahren.

Bremen – Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen ist am Dienstagmittag, 1. Juni 2021, einer der beiden Fahrer auf der Stapelfeldstraße in Bremen-Gröpelingen lebensgefährlich verletzt worden. „Der hintere Fahrer war schwerst eingeklemmt im Führerhaus, der andere Fahrer war nur leicht verletzt und konnte sein Führerhaus eigenständig verlassen“, erklärte Feuerwehrsprecher Timo Dziallas gegenüber kreiszeitung.de.

Stadt im Land Bremen:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:567.559 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte

Der Fahrer des auffahrenden Sattelzugs war am Montagmittag auf der Stapelfeldstraße im Stadtteil Gröpelingen unterwegs, als es zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam. „Der hintere Fahrer musste von uns mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner Zwangslage befreit werden. Das ist beim Lkw aufwendiger, da es einen Höhenunterschied gibt. Um an den Fahrer heranzukommen haben wir Arbeitsplattformen dabei, die mussten wir aufbauen um vernünftig arbeiten zu können“, so Dziallas weiter.

Lkw-Fahrer bei Unfall in Bremen lebensgefährlich verletzt: Feuerwehr setzt schweres Gerät zur Rettung ein

Zunächst musste durch die Einsatzkräfte die Tür entfernt werden, damit genügend Platz zur Rettung der eingeklemmten Person vorhanden war. „Wir haben die Tür entfernt, um Platz zu schaffen. Auch den Vorbau haben wir mit Zylindern nach vorne gedrückt, um Platz zu haben um den Mann zu befreien“, unterstrich Dziallas. Der Fahrer sei ansprechbar, aber lebensbedrohlich verletzt gewesen. Der Rettungsdienst habe ihn schließlich zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr hatte am Dienstagmittag zunächst Schwierigkeiten, überhaupt an die Unfallstelle heranzukommen. „Wir sind hier innerorts auf einer zweispurig ausgebauten Straße im Hafen, durch den Lkw Verkehr gibt es viele Staus“, sagte Dziallas. Das Durchkommen für die Feuerwehr sei sehr beschwerlich gewesen, da es vor Ort für Fahrzeuge keine richtigen Ausweichmöglichkeiten gebe und andere Lkw rangieren mussten, damit die Rettungskräfte zur Unfallstelle vordringen konnten.

Der zweite Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Auch er wurde zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht.

Erst Ende Mai ereignete sich ein folgenschwerer Unfall auf der Autobahn A7 in Hamburg, bei dem sich ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzte. Wie 24hamburg.de* berichtete, war der Fahrer auf das Ende eines Staus gekracht. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund

Am Weserpark in Bremen geht es jetzt rund
Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden

Eskalation mit Autoposern in Bremen: Senat sperrt Sielwall an Wochenenden
Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln

Corona-Lockerungen für Bremen: Das sind die aktuellen Regeln
Neue Corona-Verordnung in Bremen: Mehr Kontakte, mehr Besucher, mehr Öffnungen

Neue Corona-Verordnung in Bremen: Mehr Kontakte, mehr Besucher, mehr Öffnungen

Neue Corona-Verordnung in Bremen: Mehr Kontakte, mehr Besucher, mehr Öffnungen

Kommentare