Linienbus Bremen-Groningen wird eingestellt

Bremen - Die vor elf Jahren gestartete Busverbindung von Bremen nach Groningen wird eingestellt. Grund sei die Einführung preiswerter Bahnfahrkarten von Niedersachsen in die niederländische Stadt, teilte das Unternehmen Public Express am Dienstag mit.

Zum letzten Mal sollen die Busse am 2. August ins Nachbarland pendeln. Seit Anfang Juni kann mit dem Niedersachsen-Ticket gegen einen geringen Aufpreis auch der Zug von Leer nach Groningen mitbenutzt werden. Wer mit einer Kleingruppe das Ticket nutze, komme teilweise für unter zehn Euro nach Groningen. „Mit diesen, staatlich subventionierten Preisen kann unser mittelständisches Unternehmen leider nicht auf Dauer mithalten“, erklärte Public Express.

´dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare